Gas-Lecks an Nord-Stream-Leitungen: EU vermutet Sabotage und droht mit Sanktionen!

Brüssel - Die Europäische Union hält Sabotage als Ursache für die Lecks an den Gas-Pipelines Nord Stream 1 und 2 für wahrscheinlich und hat mit Gegenmaßnahmen gedroht.

Josep Borrell (75) kündigte eine Reaktion der EU an.
Josep Borrell (75) kündigte eine Reaktion der EU an.  © Jean-Francois Badias/AP/dpa

"Alle verfügbaren Informationen deuten darauf hin, dass diese Lecks das Ergebnis einer vorsätzlichen Handlung sind", erklärte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell (75) am Mittwoch im Namen der 27 Mitgliedstaaten.

Jede vorsätzliche Störung der europäischen Energieinfrastruktur werde "mit einer robusten und gemeinsamen Reaktion beantwortet werden".

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des deutschen Bundestages, FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann (64), vermutet derweil Russland hinter dem Sabotageakt.

Dann eben ohne Mehrheit: EU-Kommission drückt GIFTphosat-Verlängerung durch
Europäische Union Dann eben ohne Mehrheit: EU-Kommission drückt GIFTphosat-Verlängerung durch

"Je länger und brutaler der russische Überfall auf die Ukraine andauert, desto größer ist auch die Gefahr, dass es zu solch enthemmten Anschlägen kommt", sagte Strack-Zimmermann dem RND.

"Nicht ausgeschlossen ist, dass sie von Russland gelenkt werden, um unsere Märkte zu erschüttern."

Titelfoto: Jean-Francois Badias/AP/dpa

Mehr zum Thema Europäische Union: