Prämie. Vermieter versüßt das Treppensteigen

Oft haben die Prohliser Wohnungen keinen Aufzug ...
Oft haben die Prohliser Wohnungen keinen Aufzug ...

Von Stefan Ulmen

Dresden - Babyboom und steigender Zuzug: Ständig gibt es Meldungen, dass die Wohnungen in Dresden äußerst knapp sind. Doch jetzt verschenkt eine Genossenschaft sogar Geld für den Abschluss eines Mietvertrages! Was ist denn da los?

Unter dem Motto „Ihr erster Einkauf geht auf uns“ spendiert die Wohnungsgenossenschaft Glückauf Süd (WGS, rund 13.000 Wohnungen) einen 150-Euro-Einkaufsgutschein für jeden ab Februar abgeschlossenen Mietvertrag.

Der „Haken“: Die Wohnungen (3-5-Raum, Gebiet Prohlis) liegen im 4. oder 5. Obergeschoss, die Häuser haben aber keinen Aufzug.

Björn Reimann (37), WGS-Sachgebietsleiter Vermietung, in der Gubener Straße 54.
Björn Reimann (37), WGS-Sachgebietsleiter Vermietung, in der Gubener Straße 54.

Die Morgenpost schaute sich vor Ort um, traf sich mit Björn Reimann (37), WGS-Sachgebietsleiter Vermietung, in der Gubener Straße 54. Wir laufen die Treppen hoch, sehen eine helle, frisch sanierte 3-Raum-Wohnung mit 64,77 qm für 472 Euro warm. „Balkon nach Süden, aus dem Schlafzimmer Blick auf den Fernsehturm und Bad mit Wanne - nicht schlecht, oder?“, wirbt Reimann.


Mehr als 100 solcher Wohnungen sind im Angebot, die Aktion läuft bis zum Jahresende (Infos unter: www.wgs-dresden.de).

Der Mieterverein findet solche Aktionen übrigens gut: „Keine Bedenken“, sagte Sprecher Dr. Mathias Wagner (61): „Wenn Mieter damit Lücken schließen, ist das sehr zu begrüßen.“

Fotos: Steffen Füssel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0