Cyberangriff im Landratsamt: Ludwigsburger müssen vorerst ohne Jobcenter auskommen!

Stuttgart - Der Landkreis Ludwigsburg ist Opfer eines Cyberangriffs geworden.

Das Landratsamt musste vorerst geschlossen werden. (Symbolbild)
Das Landratsamt musste vorerst geschlossen werden. (Symbolbild)  © Matthias Balk/dpa

Die IT-Infrastruktur sei vollständig heruntergefahren worden, teilte die Behörde auf ihrer Internetseite mit. Betroffen seien das Kreishaus und alle Außenstellen des Landratsamtes.

Deswegen seien unter anderem die Kfz-Zulassung, die Führerscheinstelle, der Asylbereich, die Ausländerbehörde und das Jobcenter für den Kundenverkehr geschlossen.

Wann diese wieder für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet seien, könne derzeit nicht abgeschätzt werden, hieß es weiter.

Schüsse in Wohnhaus: Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Baden-Württemberg Schüsse in Wohnhaus: Drei Tote und zwei Schwerverletzte

"Wir versuchen, die Ursache zu finden und die EDV-Systeme wieder zu starten", sagte der Sprecher des Landkreises, Andreas Fritz, dem Südwestrundfunk (SWR).

Die Ermittlungen nach den Tätern laufen auf Hochtouren.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: