Sternregen im Südwesten: Am Wochenende solltet Ihr in den Himmel schauen

Stuttgart - Jedes Jahr um diese Zeit sind besonders viele Sternschnuppen am Nachthimmel zu bewundern. Im Südwesten stehen die Bedingungen besonders günstig.

Ein Blick nach Osten lohnt sich, denn dort sollen sich die meisten Sternschnuppen befinden. (Symbolbild)
Ein Blick nach Osten lohnt sich, denn dort sollen sich die meisten Sternschnuppen befinden. (Symbolbild)  © 123RF/prokopphoto

Die unzähligen Sternschnuppen der Perseiden erreichen an diesem Wochenende ihren absoluten Höhepunkt. Zudem wird der Himmel nicht vom Mond erhellt, was für eine freie Sicht sorgt.

Mit dem passendem Wetter steht einem magischen Sternschnuppenregen nichts mehr im Wege.

Laut dem deutschen Wetterdienst soll es vor allem im Südwesten zu günstigen Bedingungen kommen. Ein DWD-Meteorologe berichtet: "Am Wochenende rechnen wir nicht mit einer dichten Bewölkung."

Schwören und Feiern: Große Ulmer Tradition steht an!
Baden-Württemberg Schwören und Feiern: Große Ulmer Tradition steht an!

Experten raten allerdings dazu, das Spektakel gegen Mitternacht zu beobachten. Insbesondere von Samstag (12. August) auf Sonntag (13. August) sowie der darauffolgenden Nacht sollen besonders viele Sterne zu sehen sein.

Die Sternschnuppen, die nach dem Sternbild Perseus benannt wurden, können allerdings auch schon abends beobachtet werden.

Titelfoto: 123RF/prokopphoto

Mehr zum Thema Baden-Württemberg: