Bundespolizei sperrt Gate am Düsseldorfer Flughafen - der Grund dafür macht sprachlos

Düsseldorf - Ein Handgepäckstück hat am Flughafen Düsseldorf für gehörige Aufregung gesorgt. Sogar ein Gate musste von der Bundespolizei geräumt und gesperrt werden.

Am Düsseldorfer Flughafen musste am Donnerstag ein Gate aufgrund eines verdächtigen Gepäckstücks geräumt und gesperrt werden.
Am Düsseldorfer Flughafen musste am Donnerstag ein Gate aufgrund eines verdächtigen Gepäckstücks geräumt und gesperrt werden.  © Thomas Banneyer/dpa

Grund für die heftigen Maßnahmen war vermutlich eine Unaufmerksamkeit der Flughafen-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter.

Denn die waren sich plötzlich nicht mehr sicher, ob ein Handgepäckstück, das sich bereits im Sicherheitsbereich befunden hat, im Vorfeld auch ordentlich kontrolliert worden war.

Daraufhin entschloss sich die Bundespolizei kurzerhand, den gesamten Flugsteig zu räumen und für etwa anderthalb Stunden zu sperren.

Raser und Poser gehen Polizei ins Netz: 21-Jähriger schießt Vogel ab!
Düsseldorf Raser und Poser gehen Polizei ins Netz: 21-Jähriger schießt Vogel ab!

Nachdem die Sicherheitslage dann geklärt werden konnte, konnte das Gate gegen 18 Uhr wieder freigegeben werden. Alle betroffenen Passagiere mussten anschließend erneut kontrolliert werden. Das bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei NRW gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Bleibt die Frage: Wie konnte es dazu kommen? Das sollen nun Ermittlungen über die genauen Hintergründe und Umstände zeigen.

Titelfoto: Thomas Banneyer/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: