O, là, là! Erzgebirgs-Konditor macht's nur noch französisch

Thalheim - Das Erzgebirge wird zur kulinarischen Pilgerstätte für Frankreich-Liebhaber: Bei Konditor Thomas Hübler (48) fühlt man sich nach jedem Bissen wie in Paris. Grund sind seine authentischen Patisserie-Kreationen, für die selbst die Zutaten aus Frankreich kommen.

Konditor Thomas Hübler (48) bringt französisches Flair in seine erzgebirgische Heimat.
Konditor Thomas Hübler (48) bringt französisches Flair in seine erzgebirgische Heimat.  © privat

1971 eröffnete Thomas Hüblers Vater seine Konditorei im erzgebirgischen Thalheim. Auch für den Spross kam nur eine kulinarische Laufbahn infrage.

Nach Wanderjahren in Garmisch-Partenkirchen und Wohnmobilreisen mit der Familie durch die Bretagne und Normandie zog es Hübler zurück in die Heimat.

Mit im Gepäck: die neu entdeckte Liebe zur französischen Lebensart und jede Menge Rezepte."Ich wollte nicht in der Masse versinken, also konzentrierte ich mich schnell auf französische Patisserie", so Hübler.

Tierpark Waschleithe: Tierisch schöne Stunden im malerischen Oswaldtal
Erzgebirge Tierpark Waschleithe: Tierisch schöne Stunden im malerischen Oswaldtal

Neben Klassikern wie Pain au chocolat, Paris-Brest und Tarte au citron gibt es auch kleinere Leckereien wie Macarons und Petit Fours. Das dazu benötigte Fruchtpüree kommt direkt aus Paris.

Der Verkaufsschlager sind jedoch Baguettes: "Meine schmecken tatsächlich wie frisch aus Frankreich", berichtet Hübler sichtlich stolz.

"Das liegt unter anderem am Mehl, das ich extra aus dem Elsass kommen lasse. Außen sind die Brote richtig schön kross, innen fluffig und saftig. Ich möchte eben gern ein kleines Stückchen große Welt ins Erzgebirge bringen.

"Dafür kommen viele seiner Kunden mittlerweile auch von weiter her.

Bei den französischen Kreationen ist schon der Anblick ein Genuss.
Bei den französischen Kreationen ist schon der Anblick ein Genuss.  © Erik Wagler/Regionalmanagement Erzgebirge
Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld fertigt Thomas Hübler die französischen Feingebäcke.
Mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld fertigt Thomas Hübler die französischen Feingebäcke.  © Erik Wagler/Regionalmanagement Erzgebirge
Hochkonzentriert: Thomas Hübler verpasst seinen Törtchen den letzten Schliff.
Hochkonzentriert: Thomas Hübler verpasst seinen Törtchen den letzten Schliff.  © Erik Wagler/Regionalmanagement Erzgebirge

Doch keine Sorge: Auch Fans der deftigen, heimischen Backkunst kommen auf ihre Kosten: "Bei uns gibt es auch Stollen und Buttercreme. Dafür sind wir hier ja auch im Erzgebirge", lacht Hübler.

Titelfoto: Erik Wagler/Regionalmanagement Erzgebirge

Mehr zum Thema Erzgebirge: