Fahrlässige Brandstiftung? 85-Jährige kann sich nicht mehr rechtzeitig retten

Lenschow/Herzberg - Bei einem Schwelbrand in einem Einfamilienhaus in Lenschow/Herzberg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Samstagmorgen die 85-jährige Bewohnerin ums Leben gekommen.

Die 85-Jährige konnte sich den Angaben nach nicht mehr rechtzeitig retten und sei im Haus verstorben. (Symbolbild)
Die 85-Jährige konnte sich den Angaben nach nicht mehr rechtzeitig retten und sei im Haus verstorben. (Symbolbild)  © David Inderlied/dpa

Der Schwelbrand entstand vermutlich im Wohnzimmer, teilte die Polizei jetzt mit. Die Brandursache sei noch unklar. Das gesamte Haus wurde stark verrußt, heißt es weiter.

Die 85-Jährige konnte sich den Angaben nach nicht mehr rechtzeitig retten und sei im Haus verstorben.

Für Ermittlungen am Brandort war der Kriminaldauerdienst Ludwigslust im Einsatz, so die Polizei.

Mehrere Messerstiche in Hals! Leiche in Unterkunft für Obdachlose entdeckt
Mecklenburg-Vorpommern Mehrere Messerstiche in Hals! Leiche in Unterkunft für Obdachlose entdeckt

Die Staatsanwaltschaft Schwerin habe die Beschlagnahme des Brandortes und den Einsatz eines Brandursachenermittlers angeordnet.

Derzeit werde wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Der entstandene Sachschaden belaufe sich auf 250.000 Euro.

Titelfoto: David Inderlied/dpa

Mehr zum Thema Mecklenburg-Vorpommern: