Pfingstferien in Bayern: Hier wird es auf den Straßen besonders voll

München - Zum Beginn der Pfingstferien in Bayern müssen sich Reisende auf volle Straßen und Züge einstellen. Auch an den Flughäfen im Freistaat wird reger Betrieb erwartet.

Dichter Verkehr auf der A99 östlich von München: Wer Richtung Berge will, braucht Geduld.
Dichter Verkehr auf der A99 östlich von München: Wer Richtung Berge will, braucht Geduld.  © Peter Kneffel/dpa

Auf den Straßen rechnet der ADAC angesichts des Ferienbeginns in elf Bundesländern mit zahlreichen Staus in Bayern. Vor allem an diesem Freitag und am darauffolgenden Wochenende müssen Reisende laut einem Sprecher starke Nerven mitbringen.

Besonders auf den Strecken Richtung Süden dürfte es laut ADAC zu Staus kommen, wie etwa auf der A99 Umfahrung München. Viel Verkehr könnte auch auf der A8 Richtung Salzburg sowie an den Grenzübergängen herrschen.

Auf der A9 sowie rund um Regensburg erwartet der Verkehrsclub Behinderungen wegen Baustellen. Weiter im Norden sieht er auch die A3 zwischen Nürnberg und Würzburg in beiden Richtungen und die A6 als besonders belastet. Auch hier verschärften Baustellen die Lage.

Bayern übernimmt GEMA-Gebühren: Fast 270.000 Euro für Vereins-Feste gezahlt
Bayern Bayern übernimmt GEMA-Gebühren: Fast 270.000 Euro für Vereins-Feste gezahlt

Für den Zugverkehr rechnet die Deutsche Bahn vor allem auf den Hauptverkehrsachsen mit einer hohen Auslastung. Besonders volle Züge erwartete eine Bahnsprecherin an diesem Freitag sowie am Pfingstmontag.

Bahn empfiehlt Sitzplatzreservierung, Wartezeiten am Flughafen einplanen

Der Münchner Flughafen rechnet mit einem erhöhten Passagieraufkommen.
Der Münchner Flughafen rechnet mit einem erhöhten Passagieraufkommen.  © Sven Hoppe/dpa

Die Bahn empfiehlt deshalb, nur mit Sitzplatzreservierung in ICE- und Intercity-Zügen zu reisen und vor Reisebeginn noch mal die Abfahrtszeiten auf bahn.de oder in der Bahn-App zu überprüfen.

Wer großen Andrang vermeiden möchte, kann laut der Sprecherin auf Verbindungen am frühen Morgen oder späteren Abend ausweichen, da diese in der Regel weniger stark ausgelastet seien.

Im Großraum München sorgen über Pfingsten auf der S-Bahn-Stammstrecke zudem Bauarbeiten für Einschränkungen. Von Freitagnacht (21.20 Uhr) bis Dienstagfrüh (4.40 Uhr) fahren tagsüber nur die Linien S2, S7 und S8 auf der Stammstrecke. Als Ersatz können Fahrgäste auf Busse und eine Tramverbindung ausweichen.

Tödliches Unglück an Zugspitze: Mann stürzt hunderte Meter in die Tiefe
Bayern Tödliches Unglück an Zugspitze: Mann stürzt hunderte Meter in die Tiefe

Auch am Münchner Flughafen dürfte es voll werden: Der Airport erwartet allein am ersten Ferienwochenende 350.000 Passagiere für 2860 Flüge. Über die gesamte Dauer der Pfingstferien stehen 16.100 Flüge an - gut 1000 mehr als vor einem Jahr, wie es hieß.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Bayern: