Bis zu 22 Grad in NRW, aber erneut Starkregen und Gewitter möglich

Düsseldorf - Am Wochenende überwiegt wechselhaftes Wetter in Nordrhein-Westfalen.

Auch am Wochenende müssen sich die Menschen in NRW wieder auf Gewitter und Starkregen einstellen.
Auch am Wochenende müssen sich die Menschen in NRW wieder auf Gewitter und Starkregen einstellen.  © Cevin Dettlaff/dpa-Zentralbild/dpa

Nach einem nebligen und teils auch sonnigen Start ziehen laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ab Samstagmittag vom Bergland ausgehend Schauer und auch einzelne Gewitter mit Starkregen über das Land.

Vielfach ist es bei Temperaturen von bis zu 22 Grad auch niederschlagsfrei.

In der Nacht zum Sonntag ist es laut DWD wechselnd bis stark bewölkt, vereinzelt gibt es schauerartigen Regen bei sieben bis neun Grad.

E-Scooter-Aus! Erste deutsche Stadt verbannt die Ausleih-Roller
Nordrhein-Westfalen E-Scooter-Aus! Erste deutsche Stadt verbannt die Ausleih-Roller

Die wechselnde Bewölkung mit Gewittern, Hagel und schauerartigem Regen, der laut Prognose lokal auch unwetterartig sein kann, zieht sich nach den Angaben bei bis zu 22 Grad durch den gesamten Sonntag.

Dieses wechselhafte Wetter mit Gewittern herrscht auch am Montag vor.

Titelfoto: Cevin Dettlaff/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: