Pro-Palästina-Demo in Düsseldorf abgesagt: Jetzt soll sie nachgeholt werden

Düsseldorf – Eine pro-palästinensische Demonstration, die bereits für den vergangenen Samstag in Düsseldorf geplant war, soll eine Woche später - am kommenden Samstag (18. November) - nachgeholt werden.

Die für den 11.11. in Düsseldorf abgesagte pro-palästinensische Demo soll am kommenden Samstag nachgeholt werden. (Archivfoto)
Die für den 11.11. in Düsseldorf abgesagte pro-palästinensische Demo soll am kommenden Samstag nachgeholt werden. (Archivfoto)  © Christoph Reichwein/dpa

Der Veranstalter hatte die Kundgebung am 11. November aufgrund des zeitgleichen Karnevalsauftakts in der Düsseldorfer Innenstadt kurzfristig abgesagt.

Am Montagmorgen sagte eine Polizeisprecherin auf dpa-Nachfrage, dass die Veranstaltung dafür mit einer Woche Verzögerung am kommenden Wochenende stattfinden soll.

Demnach wurden 1000 Teilnehmer angemeldet, zu rechnen ist allerdings mit einem weitaus größeren Andrang. In der Woche vor Karneval waren einem ähnlichen Aufruf immerhin 17.000 Menschen gefolgt.

Mega-Volksfest in Startlöchern: Das erwartet die Besucher auf der Rheinkirmes!
Düsseldorf Mega-Volksfest in Startlöchern: Das erwartet die Besucher auf der Rheinkirmes!

Die Pro-Palästina-Demo trägt das Motto "Stoppt die Aggression". Die Kooperationsgespräche etwa zur Demo-Route stünden noch aus, erklärte die Polizeisprecherin. Der Anmelder sieht vor, vom Hauptbahnhof vor den Landtag zu ziehen.

Nach antisemitischen Zwischenfällen bei diversen pro-palästinensischen Demos in den vergangenen Wochen wurden zuletzt neue Auflagen und sogar Verbote für islamistische Aufmärsche diskutiert. Letzteres ist für ordnungsgemäß angemeldete Kundgebungen bislang jedoch nicht vorgesehen.

Titelfoto: Christoph Reichwein/dpa

Mehr zum Thema Düsseldorf: