Horror-Fund vor Landgericht: Zeugen finden abgetrennten Menschenkopf

Bonn – Vor dem Bonner Landgericht an der Wilhelmstraße ist ein abgetrennter menschlicher Kopf gefunden worden.

Die Polizei konnte einen Verdächtigen festnehmen und ermittelt weiterhin auf Hochtouren.
Die Polizei konnte einen Verdächtigen festnehmen und ermittelt weiterhin auf Hochtouren.  © Thomas Kraus/dpa

Zeugen hätten gegen 17.35 Uhr die Polizei alarmiert, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagabend in Bonn.

Der mutmaßlich dazugehörige Torso sei wenig später am Rheinufer – im Bereich des "Alten Zolls" – entdeckt worden. "Wir haben einen Tatverdächtigen, der mit dem Geschehen in Verbindung steht, festgenommen."

Bei ihm soll es sich laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft um einen 38-Jährigen handeln, der "der Polizei insbesondere im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität bekannt ist", heißt es in einem Bericht.

"Bomben sicheres Investment": Atomschutzbunker in NRW steht zum Verkauf!
Nordrhein-Westfalen "Bomben sicheres Investment": Atomschutzbunker in NRW steht zum Verkauf!

Derzeit habe man das Opfer noch nicht identifizieren können. Man vermutet allerdings, dass sowohl das Opfer als auch der Tatverdächtige der Obdachlosenszene angehören.

Ein Tatwerkzeug konnte bislang noch nicht gefunden werden.

Der Bereich, in dem der Kopf gefunden wurde, sperrten die Ermittler ab.
Der Bereich, in dem der Kopf gefunden wurde, sperrten die Ermittler ab.  © Sebastian Klemm

Die Ermittler der Mordkommission sind auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Zeugen können sich unter der 0228 15-0 bei der Polizei melden.

Aktualisiert: 28. Juni 2022, 21.10 Uhr

Titelfoto: Thomas Kraus/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: