Leblose Person an der Rur gefunden: Sie wurde seit Mitte Januar gesucht

Kreuzau - Bei einem Spaziergang am Donnerstag fand ein Passant eine leblose weibliche Person an der Rur in Kreuzau.

Die Polizei konnte die Frau nach ihrem Verschwinden nicht finden - erst jetzt, zwei Wochen später, wurde sie entdeckt. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Frau nach ihrem Verschwinden nicht finden - erst jetzt, zwei Wochen später, wurde sie entdeckt. (Symbolbild)  © 123RF/uschidaschi

Wie die Polizei berichtete, bemerkte ein Spaziergänger am Donnerstag gegen 15.15 Uhr Rurufer in Kreuzau eine weibliche Person im Gebüsch liegend. Er sprach die Person an, doch bekam keine Reaktion.

Daraufhin informierte der Mann die Polizei und den Rettungsdienst. Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod der Frau feststellen.

Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Verstorbenen um eine Frau handelt, die seit dem 18. Januar vermisst wurde. Die 63-Jährige war ins Krankenhaus Lendersdorf eingewiesen worden, nachdem sie unterkühlt aufgefunden worden war.

Streit eskaliert! 23-Jähriger soll Kollegen auf Unternehmensparkplatz niedergestochen haben
Nordrhein-Westfalen Streit eskaliert! 23-Jähriger soll Kollegen auf Unternehmensparkplatz niedergestochen haben

Die Wohnungslose hatte sich jedoch noch am selben Tag in einem unbeobachteten Moment wieder aus dem Krankenhaus entfernt. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Hundeteams, Hilfsorganisationen und Hubschrauber konnte die Frau nicht aufgefunden werden.

Die Ermittlungen ergaben weiterhin, dass es keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden gibt.

Titelfoto: 123RF/uschidaschi

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: