Lodernde Flammen am frühen Morgen: Feuerwehr Oberhausen bekämpft zwei Brände

Oberhausen - Der Dezember ist erst wenige Stunden alt, doch die Feuerwehr Oberhausen wurde schon mit mehreren Brandfällen auf Trab gehalten. In der Falkensteinstraße brannte ein Dachstuhl, während am Friedensplatz ein Brand in einem Keller ausgebrochen war.

Lodernde Flammen drangen aus dem Dachstuhl des Mehrfamilienhauses.
Lodernde Flammen drangen aus dem Dachstuhl des Mehrfamilienhauses.  © Feuerwehr Oberhausen

Gegen 3.28 Uhr wurde die Feuerwehr laut eigenen Angaben zu einem Dachgeschossbrand in einem mehrstöckigen Mehrfamilienhaus an der Falkensteinstraße gerufen. Für diesen Fall gingen mehrere Notrufe ein, die von Flammen und Rauch aus dem Dachgeschoss berichteten.

Die Polizei hatte schon fünf der sechs Bewohner evakuiert und die letzte Person wurde dann von den Feuerwehrleuten über das Treppenhaus gerettet. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde dementsprechend in ein Krankenhaus transportiert.

Auch das Nachbargebäude wurde vorsorglich geräumt, da ein Übergreifen der Flammen nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Morgen an.

NRW-Wetter bleibt trist: Viel Regen, starker Wind und nur selten Sonne
Nordrhein-Westfalen NRW-Wetter bleibt trist: Viel Regen, starker Wind und nur selten Sonne

Während der laufenden Löscharbeiten in der Falkensteinstraße gingen erneut Notrufe ein, gegen 4.14 Uhr von einem Kellerbrand am Friedensplatz. Mehrere Personen befanden sich noch in dem Gebäude.

Das Treppenhaus war stark verraucht, sodass die Bewohner erst evakuiert werden konnten, nachdem der Rauch entfernt wurde. Insgesamt wurden 22 Personen aus dem Gebäude geführt, darunter auch ein leicht verletztes Kind, das in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen wurde bei dem zweiten Brandfall durch die Feuerwehr Duisburg unterstützt. Die Polizei übernimmt nun die Ermittlungen bezüglich der Brandursache in den beiden Fällen.

Titelfoto: Feuerwehr Oberhausen

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: