NRW-Himmel von dichten Wolken überzogen, in der Nacht ist weiter Vorsicht geboten

Essen - Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird nach einem kurzen, heiteren Donnerstag wolkenreich und kalt.

Schneeglöckchen wehen im Wind. Bereits zum Abend hin rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dichten Wolken.
Schneeglöckchen wehen im Wind. Bereits zum Abend hin rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dichten Wolken.  © Bernd Thissen/dpa

Bereits zum Abend hin rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit dichten Wolken. Demnach erreichen die Temperaturen im Land drei bis sechs Grad und null bis zwei im Bergland.

Tagsüber soll es niederschlagsfrei bleiben. Lediglich ein leichter Nieselregen ist in der Nacht zu Freitag möglich, der wegen Tiefstwerten zwischen einem und minus zwei Grad aber stellenweise für Glättegefahr sorgt.

Der Freitag startet laut DWD zunächst stark bewölkt, allerdings kann es im Laufe des Tages auflockern. Die Temperaturen steigen auf fünf bis sieben Grad und zwei bis vier Grad im Bergland.

Rekord: So viele vereidigte Polizei-Anwärter gab es in NRW noch nie!
Nordrhein-Westfalen Rekord: So viele vereidigte Polizei-Anwärter gab es in NRW noch nie!

Etwas Sprühregen bei Tiefstwerten von vier bis zwei Grad ist in der Nacht möglich. Im Bergland kann es wieder glatt werden.

Am Samstag können die Tageshöchsttemperaturen zwischen sieben und zehn Grad erreichen - bei allerdings voraussichtlich stark bewölktem Wetter.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: