NRW-Wetter wird freundlich und trocken, doch nachts droht weiterhin Gefahr

Essen - In Nordrhein-Westfalen wechseln sich in den kommenden Tagen Sonne, Wolken und frostige Temperaturen in der Nacht ab.

Die Sonne lässt sich in diesen Tagen immer häufiger in Nordrhein-Westfalen blicken.
Die Sonne lässt sich in diesen Tagen immer häufiger in Nordrhein-Westfalen blicken.  © Sophie Brössler/dpa

Der Mittwoch wird bei Höchstwerten zwischen vier und sieben Grad Celsius freundlich und trocken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte.

In der Nacht kühlt es dann merklich auf minus zwei bis minus fünf Grad ab, im Bergland kann es sogar bis zu minus neun Grad werden. Vereinzelt muss mit Reifglätte gerechnet werden.

Am Donnerstag ziehen im Tagesverlauf vermehrt Wolken auf, Regen bleibt aber meist aus. Die Temperaturen steigen auf drei bis sechs Grad.

Anfassen verboten! Unibibliothek sperrt 60.000 Bücher - Das ist der Grund
Nordrhein-Westfalen Anfassen verboten! Unibibliothek sperrt 60.000 Bücher - Das ist der Grund

In der Nacht kann es dann zu leichtem Sprühregen kommen. Glatt soll es aber laut Meteorologen nur im Bergland werden.

Die Tiefstwerte liegen zwischen plus ein und minus zwei Grad.

Titelfoto: Sophie Brössler/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: