Tiefdruckgebiet über NRW zieht ab: Erste Osterwoche startet trocken

Essen - Ein Tiefdruckgebiet, das tagelang über Nordrhein-Westfalen gehangen und viel Regen mit sich gebracht hatte, ist am Sonntag abgezogen.

Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes wird es zum Start in die erste Osterferienwoche verbreitet trocken und vielfach heiter.
Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes wird es zum Start in die erste Osterferienwoche verbreitet trocken und vielfach heiter.  © Angelika Warmuth/dpa

Am Mittag klarte der Himmel deutlich auf, und die Sonne zeigte sich hier und da.

Laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes wird es zum Start in die erste Osterferienwoche ab Montag verbreitet trocken und vielfach heiter.

Die Temperaturen steigern sich bis Donnerstag auf freundliche 14 Grad am Rhein. Die Nächte bleiben jedoch kalt und frostig.

Pilotprojekt in NRW: Hier könnt Ihr ab sofort Wildpferde bestaunen
Nordrhein-Westfalen Pilotprojekt in NRW: Hier könnt Ihr ab sofort Wildpferde bestaunen

Vor allem im Bergland können die Werte auf minus fünf Grad sinken. Es wird sternenklar.

Durch die anhaltenden Regenfälle der vergangenen Tage sind viele Flüsse in NRW wieder mehr angeschwollen.

Hochwasserlagen gab es aber am Sonntag nicht.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema Nordrhein-Westfalen: