Datenpanne! 10.000 Studenten bekommen unberechtigt BAföG

Magdeburg - Wegen einer Datenpanne haben in Sachsen-Anhalt rund 10.000 Studenten und Schüler in diesem Monat unberechtigt BAföG-Gelder bekommen.

In Sachsen-Anhalt haben rund 10.000 Studenten BAföG erhalten, auch wenn es ihnen nicht zustand.
In Sachsen-Anhalt haben rund 10.000 Studenten BAföG erhalten, auch wenn es ihnen nicht zustand.  © Sina Schuldt/dpa

Die Studentenwerke Halle und Magdeburg machten die Studierenden auf Instagram auf die Panne aufmerksam und warnten davor, das Geld auszugeben.

Ein Sprecher des Wissenschaftsministeriums in Magdeburg erklärte, dass bereits am Montag damit begonnen worden sei, die Gelder zurückzubuchen. Insgesamt gehe es um etwa 6,7 Millionen Euro.

Der Fehler habe vermutlich beim Dienstleister Dataport gelegen, der die Überweisung der Ausbildungshilfen unter anderem für Sachsen-Anhalt verantwortet, so der Sprecher weiter.

Polizeieinsatz! Pferd steht auf den Bahngleisen und legt Zugverkehr lahm
Sachsen-Anhalt Polizeieinsatz! Pferd steht auf den Bahngleisen und legt Zugverkehr lahm

Es sei das erste Mal, dass so etwas passiert sei und habe auch keine anderen Bundesländer betroffen. Die Banken hätten nun insgesamt 18 Tage Zeit, die Gelder zurückzubuchen.

Danach könne man erst sehen, ob ein finanzieller Schaden entstanden sei.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: