Gottesdienste, Konzerte, Feste: So begeht Sachsen-Anhalt den Reformationstag

Magdeburg - Ein ausgelassenes Stadtspektakel: An mehreren Orten in Sachsen-Anhalt wird am Dienstag der Reformationstag gefeiert.

In der Schlosskirche in Wittenberg wird auch in diesem Jahr wieder der Reformationstag gefeiert.
In der Schlosskirche in Wittenberg wird auch in diesem Jahr wieder der Reformationstag gefeiert.  © Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Mittelpunkt der Feierlichkeiten ist wie jedes Jahr die Lutherstadt Wittenberg, wo unter anderem die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischöfin Kirsten Fehrs (62), predigen soll, wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mitteilte.

Abseits aller evangelischen Festgottesdienste sollen ein historisches Marktspektakel in der Wittenberger Altstadt und ein Stadtfest tausende Besucherinnen und Besucher locken, wie es hieß. Mehrmals am Tag würden zudem Stadtführungen durch Wittenberg angeboten.

Auch in Magdeburg, Merseburg und in der Lutherstadt Eisleben gibt es laut EKM Veranstaltungen anlässlich des Reformationstages, ebenso in Bismark und Stendal.

Immer mehr Plastik in Mägen von toten Störchen entdeckt!
Sachsen-Anhalt Immer mehr Plastik in Mägen von toten Störchen entdeckt!

In Halle solle es bei einer Orgel-Wander-Tour auf eine musikalische Reise durch die Saalestadt gehen, hieß es.

Protestanten feiern Beginn der Reformation

Mit dabei in der Lutherstadt: Die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischöfin Kirsten Fehrs (62).
Mit dabei in der Lutherstadt: Die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischöfin Kirsten Fehrs (62).  © Hendrik Schmidt/dpa

In Gernrode im Harz soll nach Angaben der Evangelischen Landeskirche Anhalts in der Stiftskirche eine Tafel zum Gedenken an den Reformator Stephan Molitor enthüllt werden. Er soll der erste evangelische Pfarrer und Superintendent von Gernrode gewesen sein. Er starb 1576, wie es hieß.

Weitere Reformationsveranstaltungen auf dem Gebiet der Landeskirche seien unter anderem in Köthen, Zerbst, Dessau-Roßlau, Oranienbaum und Bernburg geplant, hauptsächlich Festgottesdienste. Auch in den Luther-Museen Eisleben gebe es ein buntes Programm.

Am Reformationstag erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch die Veröffentlichung der 95 Thesen Martin Luthers (1483-1546) in Wittenberg. Mit seiner Kritik an der Kirche seiner Zeit hat Luther Veränderungen angestoßen, die später zum Entstehen der evangelischen Kirche führten.

Titelfoto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Sachsen-Anhalt: