Sachsens kleinste Brauerei hat die größte Bierkrug-Sammlung

Aue - Im Hotel "Blauer Engel" in Aue versteckt sich die private Brauerei "Lotters Wirtschaft". Sie ist Sachsens kleinste Kneipenbrauerei und beherbergt gleichzeitig die wohl größte Sammlung an Keramik-Bierkrügen im Freistaat.

Regale und Vitrinen mit Keramik-Bierkrügen: Braumeister Jens Berndt (33) zeigt einen Teil der Sammlung.
Regale und Vitrinen mit Keramik-Bierkrügen: Braumeister Jens Berndt (33) zeigt einen Teil der Sammlung.  © Uwe Meinhold

"Schmale und dicke, in ausgefallenen Formen, mit Sprüchen und lustigen Figuren, mit Deckel oder ohne: Wir haben jede Menge Bierkrüge aus Keramik, einige aber auch aus Zinn. Mehr als 3500 sind mittlerweile zusammengekommen", sagt Hotelier Benjamin Unger (43).

"Die Idee, mit dem Sammeln anzufangen, entstand 2001 mit der Eröffnung von 'Lotters Wirtschaft'. Damals stellten wir die Trinkgefäße als Deko auf. Seitdem kamen und kommen immer wieder neue hinzu."

Humpen aus DDR-Zeiten und vom Heimatverein BSG Wismut Aue stehen neben Krügen aus Amerika, Kanada, der ganzen Welt. 2008 schenkte ein Bierkrugfan aus Franken den Auern seine private Sammlung, damit kamen viele aus dem Bundesland Bayern hinzu.

Kreuzungscrash im Erzgebirge: Skoda kracht mit Mercedes-Transporter zusammen
Erzgebirge Kreuzungscrash im Erzgebirge: Skoda kracht mit Mercedes-Transporter zusammen

Braumeister Jens Berndt (33) weiß: "Der älteste ist mehr als 300 Jahre alt, ein Zinnkrug aus dem Jahre 1685 - ein wirkliches Schmuckstück. Er hat ein Leergewicht von sechs Kilogramm und fasst rund fünf Liter Gerstensaft."

Der Krug mit dem Konterfei von Franz Josef Strauß (†73, CSU) hat einen Ehrenplatz.
Der Krug mit dem Konterfei von Franz Josef Strauß (†73, CSU) hat einen Ehrenplatz.  © Uwe Meinhold
Bierkrüge mit Händen: Auch solche originellen Stücke gehören dazu.
Bierkrüge mit Händen: Auch solche originellen Stücke gehören dazu.  © Uwe Meinhold
Die Erlebnisbrauerei "Lotters Wirtschaft" gehört zum Hotel "Blauer Engel".
Die Erlebnisbrauerei "Lotters Wirtschaft" gehört zum Hotel "Blauer Engel".  © Uwe Meinhold

Eine besondere Bedeutung hat für Benjamin Unger der Erdinger-Jahreskrug aus dem Jahr 1995, worauf das Konterfei des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß zu sehen ist.

"Mein Vater war ein großer Fan des Politikers. Also hat Franz-Josef einen festen Platz in unserer Sammlung. Er schaut als Bierliebhaber immer in Richtung unserer gläsernen Brauerei und überwacht den Brauprozess", schmunzelt Unger.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Erzgebirge: