Kellerbrand in Bautzener Wohnblock: Kurz nach Einsatz-Ende qualmt's dort wieder

Dresden - Feueralarm in Bautzen! Am gestrigen Mittwochabend mussten Feuerwehrkräfte gleich zweimal zum selben Wohnblock im Stadtteil Gesundbrunnen ausrücken.

Schwarzer Qualm quoll aus den Kellerfenstern eines Mehrfamilienhauses an der Frederic-Joliot-Curie-Straße von Bautzen.
Schwarzer Qualm quoll aus den Kellerfenstern eines Mehrfamilienhauses an der Frederic-Joliot-Curie-Straße von Bautzen.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Gegen 20.50 Uhr ging laut Bautzener Feuerwehr der erste Alarm ein. Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Frederic-Joliot-Curie-Straße wurde eine Rauchentwicklung gemeldet.

Bei Ankunft stellten die insgesamt 37 Einsatzkräfte schwarzen Qualm fest, der über Kellerfenster nach draußen drang. Unter schwerem Atemschutz verschaffte sich ein Feuerwehr-Trupp zur Lageerkundung und zur Brandbekämpfung Zugang zu den Kellerräumen.

Parallel dazu kämpfte sich ein weiterer Trupp durchs verqualmte Treppenhaus, um eine Abluftöffnung zu schaffen und den Bereich vom Brandrauch zu befreien.

Sachsen macht Jagd auf Steuersünder: In dieser Stadt gab's 2023 das meiste Geld zu holen
Sachsen Sachsen macht Jagd auf Steuersünder: In dieser Stadt gab's 2023 das meiste Geld zu holen

Die Kameraden kontrollierten Nebeneingänge und brachten dort weitere Lüfter in Stellung. Unterdessen konnte der Brand im Keller erfolgreich gelöscht werden.

Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst hinsichtlich möglicher Rauchgasinhalationen geprüft. Sie alle blieben unverletzt. Nach zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Unter schwerem Atemschutz rückten die Einsatzkräfte in das Treppenhaus sowie den Keller vor.
Unter schwerem Atemschutz rückten die Einsatzkräfte in das Treppenhaus sowie den Keller vor.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Kurz nach Mitternacht schrillten jedoch erneut die Alarmglocken. In einem anderen Eingang des Wohnblocks wurde ebenfalls Rauch bemerkt, der sich vom ersten Brand dort niedergeschlagen hat. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude, die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Titelfoto: Montage: LausitzNews.de / Jens Kaczmarek (2)

Mehr zum Thema Sachsen: