Des einen Freud, des anderen Leid: Ein Grüner kickt den anderen raus

Dresden - Stuhltanz bei den Grünen im Stadtrat! Nachdem die Verwaltung zwei verbliebene Wahlbezirke in der Neustadt und im Dresdner Westen ausgezählt hat, gibt es eine personelle Veränderung im zukünftigen Stadtrat.

Der Nachrücker: Torsten Schulze (54) sitzt seit 2009 für die Neustadt im Stadtrat.
Der Nachrücker: Torsten Schulze (54) sitzt seit 2009 für die Neustadt im Stadtrat.  © Thomas Türpe

Wirtschaftspolitiker Torsten Schulze (54, Grüne) verdrängt Parteikollege Wolf-Georg Winkler (34).

Letzterer kandidierte für die Öko-Partei in Prohlis. "Wir haben bereits am Montag intern über dieses Szenario gesprochen", erklärte Schulze gegenüber TAG24.

Der selbstständige Handwerksmeister vertritt ab August zusammen mit Ulla Wacker (52) die Neustadt im Kommunalparlament, gehört dem Gremium bereits seit 15 Jahren an. "Viele Leute haben bis zuletzt mitgefiebert, ich habe viele Glückwünsche erhalten."

Attacke im Asylheim: Bewohner getötet
Vogtland Attacke im Asylheim: Bewohner getötet

Wolf-Georg Winkler war für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar.

Durch die Auszählung der Stadt kamen 1405 Wähler hinzu, die insgesamt 4169 gültige Stimmen abgaben. Bei den Grünen, Linken, AfD, Freien Wählern und Piraten ergaben sich dadurch Veränderungen im Endergebnis von jeweils 0,1 Prozent.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Kommunalwahlen Sachsen 2024: