800 Vogtländer demonstrieren gegen Krankenhaus-Schließung

Reichenbach - Ende März schließt die Paracelsus-Klinik Reichenbach. Am Montagabend trafen sich rund 800 Menschen im Vogtland zu einer Mahnwache.

Knapp 800 Menschen trafen sich vor dem Klinikgebäude in Reichenbach.
Knapp 800 Menschen trafen sich vor dem Klinikgebäude in Reichenbach.  © David Rötzschke

Unter dem Motto "Es muss auch nach dem 31. März weitergehen - für uns und unsere Region" riefen die Klinik-Mitarbeiter zu einer Versammlung auf, um gegen die Schließung ein Zeichen zu setzen.

Das Krankenhaus stellt Ende März den Betrieb ein, nachdem bereits im Juli Insolvenz angemeldet werden musste. Jegliche Suche nach einem möglichen Investor blieb erfolglos und hat sich mittlerweile zerschlagen.

Die Forderungen der Anwesenden am Montagabend war unter anderem die lückenlose Aufdeckung der Fehler und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und der Weiterbetrieb sichergestellt werden kann.

Das ist der Grund, warum diese Verkäuferin vor Gericht landete
Vogtland Das ist der Grund, warum diese Verkäuferin vor Gericht landete

Denn mit der Schließung sei die Gesundheitsversorgung sowie die Notfallversorgung gefährdet. Notfälle im Reichenbacher Umland müssten nach Rodewisch oder Zwickau gebracht werden, was einen Anfahrtsweg von bis zu 30 Minuten bedeute.

Neben mehreren Mitarbeitern sprachen bei der Mahnwache auch Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU), und der CDU-Landtagsabgeordnete Stephan Hösl.

Titelfoto: David Rötzschke

Mehr zum Thema Vogtland: