Aggressiver Skoda-Fahrer gefährdet Straßenverkehr im Vogtland

Plauen - Am Dienstagabend wurde der Polizei ein rasanter Autofahrer in Plauen (Vogtland) gemeldet. Jetzt sucht sie nach Zeugen.

Die Polizei traf den Raser an seiner Wohnadresse an. (Symbolbild)
Die Polizei traf den Raser an seiner Wohnadresse an. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Ein 38-jähriger VW-Fahrer meldete sich gegen 18 Uhr bei den Beamten, weil er auf der Oelsnitzer Landstraße auf der Höhe der Agip Tankstelle beim Linksabbiegen von einem Skoda-Fahrer überholt wurde.

Durch das Überholmanöver gelang der VW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn, wo ein entgegenkommendes Auto bremsen und ihm ausweichen musste.

Auch im weiteren Fahrtverlauf konnte der 38-Jährige bei dem Skoda-Fahrer ein sehr aggressives Fahrverhalten beobachten: Er soll in Höhe der Fichtestraße ein weißes, bisher unbekanntes Auto abgedrängt haben.

Diese Summe kam beim Sachsenring Charity Run zusammen
Vogtland Diese Summe kam beim Sachsenring Charity Run zusammen

"An der Ampelkreuzung Oelsnitzer Straße/Ecke Leibnizstraße musste er seine Fahrt kurz unterbrechen, sodass der VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug hinter ihm hielt, ausstieg und sich vor den Skoda stellte", teilte die Polizei am Mittwoch mit. Doch der Skoda-Fahrer ließ sich von ihm nicht aufhalten, gab Gas und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Oelsnitz. Der 38-Jährige konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten.

Polizisten des Reviers Plauen konnten den Fahrer an seiner Wohnadresse antreffen. Der 65-jährige Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten.

Zur genauen Aufklärung sucht die Polizei nach Zeugen, die durch den Skoda-Fahrer geschädigt oder gefährdet wurden. Betroffene können sich im Polizeirevier Plauen unter folgender Telefonnummer melden: 03741 140.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Vogtland: