Mit Drohne zur Vierschanzentournee: Zwei Vogtländer mischen den Wintersport auf

Klingenthal - Von der Schulbank zur eigenen Firma: Jeremy Ziron (20) und Jannick Saunus (21) sind kaum dem Teenageralter entwachsen, können aber schon auf eine beachtliche Karriere zurückblicken. Zusammen wollen sie jetzt ihre Heimat populär machen.

Jannick Saunus (22, r.) und Jeremy Ziron helfen Firmen bei der Umsetzung digitaler Ideen.
Jannick Saunus (22, r.) und Jeremy Ziron helfen Firmen bei der Umsetzung digitaler Ideen.  © Uwe Meinhold

Aus Schulfreunden wurden Geschäftspartner: Kennengelernt haben sich Jeremy und Jannick durch den Sport - beide besuchten das Sportgymnasium in Klingenthal, Jannick als Skilangläufer, Jeremy als Nordischer Kombinierer.

Schon damals, im zarten Alter von 15, legten die beiden den Grundstein für ihre heutige Karriere und drehten erste Sportfilme.

"Irgendwann kamen Anfragen von lokalen Unternehmen, 2015 gründeten wir unsere Firma 'J&J Media'", erinnert sich Jeremy. "Mittlerweile liefern wir für Unternehmen das Medien-Rundum-Sorglos-Paket."

Wohnungsbrand im Vogtland: Europaletten gehen in Flammen auf
Vogtland Nachrichten Wohnungsbrand im Vogtland: Europaletten gehen in Flammen auf

Vier Angestellte arbeiten inzwischen unter ihnen, seit diesem Jahr bilden sie sogar Mediengestalter aus. Eines ihrer beruflichen Highlights: Für die Vierschanzentournee hielten sie die Sprünge per Drohne für TV-Sender wie Eurosport und ZDF fest.

"Rückblickend war der extrem frühe Schritt in die Selbstständigkeit genau richtig", findet Jannick. "Wir sind unkonventioneller und mutiger als andere Medienagenturen."

Echte Computer-Profis: Die eigene Firma gründeten die beiden Vogtländer mit 15 Jahren.
Echte Computer-Profis: Die eigene Firma gründeten die beiden Vogtländer mit 15 Jahren.  © Uwe Meinhold
Die Skiarena Klingenthal: Von hier aus setzten die sportlichen Ungunternehmer zum großen Sprung an.
Die Skiarena Klingenthal: Von hier aus setzten die sportlichen Ungunternehmer zum großen Sprung an.  © Uwe Meinhold

Gegenwind hat Jungunternehmer angespornt

Gegenwind gab es trotzdem: "Es gab auch Stimmen, die meinten, dass wir eine solide Ausbildung machen sollten. Das hat uns nur angespornt."

Mit Blick auf die Zukunft haben die Vogtländer besonders ein Herzensprojekt: Gemeinsam wollen sie sich für ihre Heimat starkmachen: "Jeder spricht immer nur von den Alpen - dabei sind die mitteldeutschen Gebirge genauso schön, nur unbekannter."

Mithilfe von Imagefilmen und Kampagnen wollen die beiden ihr Zuhause promoten - auch aus Dankbarkeit: "Wer weiß, ob wir uns woanders so hätten verwirklichen können."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: