Streit in Plauen eskaliert: 50-Jähriger schießt mit Waffe aus seinem Auto

Plauen - Am Mittwochabend kam es in Plauen (Vogtland) zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Dabei kam es zu einem Schuss aus einer Schreckschusswaffe.

Der Mercedes-Fahrer (50) schoss bei dem Streit mit einer Schreckschusswaffe auf einen Spaziergänger. (Symbolbild)
Der Mercedes-Fahrer (50) schoss bei dem Streit mit einer Schreckschusswaffe auf einen Spaziergänger. (Symbolbild)  © 123RF/Jaromír Chalabala

Gegen 19 Uhr waren ein 27-jähriger und 35-jähriger Albaner sowie ein 32-jähriger Kosovare auf der Krausenstraße in der Bahnhofsvorstadt unterwegs.

Ein Mercedes wollte dort im Kreuzungsbereich wenden, als es zwischen dessen Insassen und den drei Fußgängern zu einem Streit kam.

Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung schoss der Autofahrer mit einer Schreckschusswaffe auf den Kosovaren. Dieser wurde dabei leicht verletzt und später im Krankenhaus ambulant behandelt.

Jugendliche randalieren auf Gelände von Eisenbahnverein
Vogtland Nachrichten Jugendliche randalieren auf Gelände von Eisenbahnverein

Dank Zeugenhinweisen konnte die Polizei Plauen drei Deutsche im Alter von 29, 46 und 50 Jahren feststellen, die zum Tatzeitpunkt in dem Fahrzeug saßen. Der 50-jährige Schütze muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt ebenfalls im Bereich der Krausenstraße unterwegs waren und die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau unter der Nummer 03754284480 zu melden.

Titelfoto: 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: