Straßensperrung nach heftigem Unfall im Erzgebirge

Wolkenstein - Im Erzgebirge kam es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Beide Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.
Beide Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.  © André März

Gegen 11.20 Uhr krachte auf der S222 zwischen dem Wolkensteiner Ortsteil Schönbrunn und dem Abzweig nach Neundorf ein Skoda in die Fahrerseite eines Fords. Anschließend kamen beide Autos auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Zur genauen Unfallursache liegen aktuell noch keine bestätigten Informationen vor.

Ersten Übermittlungen zufolge wurden bei dem Unfall auch Personen in den Autos eingeklemmt, dies bestätigte sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte zum Glück jedoch nicht.

Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet
Erzgebirge Festgefahren! Lkw-Fahrer steckt im Wohngebiet

Drei Personen wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Sie wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Hierfür kamen drei Rettungswagen sowie zwei Notärzte zum Einsatz, von dem einer mit dem Rettungshubschrauber gebracht wurde.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Informationen zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die S222 musste voll gesperrt werden, gegen 15.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Erstmeldung: 20. Mai, 14.09 Uhr, zuletzt aktualisiert: 15.51 Uhr

Titelfoto: André März

Mehr zum Thema Sachsen Unfall: