"Konstantin braucht seinen Papa!": Ralf aus Sachsen kämpft gegen Blutkrebs

Wildenfels - Es war ein Anruf, der alles veränderte - und das mitten in der Elternzeit von Ralf (40) aus Wildenfels (Landkreis Zwickau).

Michaela und Ralf sind ein glückliches Paar. Der kleine Konstantin (2) macht die Familie komplett.
Michaela und Ralf sind ein glückliches Paar. Der kleine Konstantin (2) macht die Familie komplett.  © privat

Er führt ein glückliches Leben, mit seiner Frau Michaela hat er einen Sohn - den kleinen Konstantin (2). Um mit dem Zweijährigen viele gemeinsame Momente zu erleben, nimmt Ralf gerade Elternzeit. Sie gärtnern zusammen, stellen sogar eigenen Honig her und kümmern sich um die vielen Haus- und Hoftiere.

Als der 40-Jährige sich allerdings seit einiger Zeit unwohl fühlt, geht er zu seiner Hausärztin und lässt ein großes Blutbild machen. Nur einen Tag später kam der Anruf - und Ralf bekam die Diagnose, mit der keiner gerechnet hatte: Blutkrebs.

Michaela weiß, dass ihr Mann immer für alle, die ihn brauchen, da ist: "Er ist ein großer Steak- und Burgerfan und hat sich dazu entschieden, Vegetarier zu werden, weil er das Tierleid nicht ertragen kann. Ralf hat, obwohl er allergisch gegen Bienen ist, eine Bienenzucht begonnen, weil ihn das Bienensterben beunruhigt. Er nimmt von einer Legebatterie ausgemusterte Hühner bei sich auf, nur um sie zu retten. Und er gibt herrenlosen Katzen ein Zuhause, weil er möchte, dass sie ein warmes Plätzchen und genug zu essen haben."

Frau geht mit ihren Hunden Gassi, dann passiert ein Unglück
Zwickau Frau geht mit ihren Hunden Gassi, dann passiert ein Unglück

Und jetzt braucht Ralf selbst Hilfe! Er benötigt eine lebensrettende Stammzellspende. Jeder kann sich bei der DKMS registrieren und so Leben retten. Ralfs genetischer Zwilling wird nun gesucht, doch das ist nicht einfach. Ralf braucht einen Menschen mit fast gleichen Gewebemerkmalen, der zur Stammzellspende bereit ist.

Seine Familie und der Freundeskreis des 40-Jährigen setzen alle Hebel in Bewegung, um zu helfen, und organisieren gemeinsam mit der DKMS eine Online-Registrierungsaktion. Sie bitten: "Lasst Euch registrieren. Konstantin braucht seinen Papa!"

Registrieren und Leben retten

Jeder, der gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Ralf und anderen Patienten helfen.

Mit nur wenigen Klicks könnt Ihr Euch über www.dkms.de/ralf die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen.

Eine weitere Hilfe sind Geldspenden, denn dem DKMS entstehen für die Neuaufnahme jeder Spenderin oder jedes Spenders Kosten in Höhe von 35 Euro.

Wer spenden möchte, kann das auf folgendes Konto tun:

DKMS-Spendenkonto

IBAN: DE81 7004 0060 8987 0002 79

Verwendungszweck: RWF001 oder Ralf

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Zwickau: