Mutmaßlicher Ladendieb rastet aus: Security mit Skateboard geschlagen, Polizist verletzt

Zwickau - Als am Montagabend in Zwickau ein Jugendlicher (14) beim Diebstahl erwischt wurde, eskalierte die Situation.

In Zwickau wehrte sich ein mutmaßlicher Ladendieb so heftig, dass ein Polizist verletzt wurde. (Symbolbild)
In Zwickau wehrte sich ein mutmaßlicher Ladendieb so heftig, dass ein Polizist verletzt wurde. (Symbolbild)  © bwylezich/123RF

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 19 Uhr zu dem Vorfall in einem Einkaufszentrum in der Inneren Plauenschen Straße.

Dort hatte der 14-Jährige Kopfhörer im Wert von 25 Euro aus einem Drogeriemarkt geklaut. Die Security-Mitarbeiter, die ihn daraufhin ansprachen, wurden von dem Jugendlichen bespuckt und getreten. Einen 43-jährigen Security schlug er außerdem mit einem Skateboard.

"Auch gegenüber den eintreffenden Beamten verhielt sich der Jugendliche ähnlich aggressiv. Er wehrte sich so heftig, dass die Einsatzkräfte unmittelbaren Zwang anwenden mussten, um seiner habhaft zu werden. Sie brachten ihn anschließend zur Anzeigenaufnahme ins Polizeirevier", heißt es weiter.

Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv
Zwickau Sächsischer Graffiti-Künstler Tasso zaubert gruseliges Motiv

Ein 31-jähriger Beamter wurde am Arm verletzt und ist aktuell nicht dienstfähig.

Gegen den 14-jährigen Deutschen wird nun wegen räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlicher Körperverletzung in Verbindung mit Beleidigung ermittelt.

Titelfoto: bwylezich/123RF

Mehr zum Thema Zwickau: