Polizei stoppt illegales Autorennen in Zwickau

Zwickau - Am Mittwochabend stoppte die Polizei in Zwickau ein illegales Autorennen.

Eine Polizeistreife konnte das Autorennen stoppen. (Symbolbild)
Eine Polizeistreife konnte das Autorennen stoppen. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Gegen 22 Uhr bemerkte ein Streifenteam, wie ein VW und ein Audi auf der Talstraße Richtung Dr.-Friedrichs-Ring nebeneinanderher fuhren. Beide Fahrzeuge waren laut Polizei mit schätzungsweise 100 km/h bei erlaubten 50 km/h unterwegs.

Sofort nahmen die Beamten mit Blaulicht und Sondersignal die Verfolgung auf.

Als die beiden Autos dann kurz vor dem stationären Blitzer im City-Tunnel langsamer und in Richtung B173 abfuhren, überholten die Beamten und stellten ihren Streifenwagen quer.

Designerin Sara Linke eröffnet heute neues Studio in Zwickau
Zwickau Designerin Sara Linke eröffnet heute neues Studio in Zwickau

Der Audi-Fahrer (40) verhielt sich kooperativ, der VW-Fahrer (32) verhielt sich den Polizisten gegenüber aggressiv. Es stellte sich heraus, dass der 32-Jährige keinen gültigen Führerschein besaß. Beide wurden auf Alkohol und Drogen getestet.

"Erstere verliefen in beiden Fällen negativ, der Drug-Wipe-Test des 32-Jährigen reagierte positiv auf Cannabis. Der Deutsche gab an, dass es ihm aus medizinischen Gründen erlaubt sei, bestimmte Cannabis-Produkte zu konsumieren. Ob das tatsächlich der Fall ist und ob seine Fahrtauglichkeit dadurch beeinträchtigt wird, muss im Rahmen weiterer Ermittlungen geklärt werden", so die Polizei weiter.

Beide Männer müssen sich nun wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten. Gegen den 32-Jährigen laufen außerdem Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Zwickau: