Sonnenenergie genutzt: Neue Solarparks für Meerane

Meerane - Ein weiterer Schritt zur Energiewende ist in Meerane (Landkreis Zwickau) vollzogen: Die hiesigen Stadtwerke weihten zwei Solarparks auf einer Fläche von insgesamt 6,2 Hektar ein. Damit erhöht sich die Anzahl der frei stehenden Solarstromanlagen in Meerane auf fünf.

Stadtwerke-Chef Uwe Nötzold (60, l.) und Ex-Bürgermeister Lothar Ungerer (63) stehen im neuen Solarpark an der Seiferitzer Straße.
Stadtwerke-Chef Uwe Nötzold (60, l.) und Ex-Bürgermeister Lothar Ungerer (63) stehen im neuen Solarpark an der Seiferitzer Straße.  © Kristin Schmidt

"Mit den beiden Anlagen werden bis zu 5,7 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugt. Diese Menge verbrauchen rein rechnerisch 2.280 Haushalte im Jahr", erklärte Uwe Nötzold (60), Chef der Stadtwerke von Meerane bei der Einweihung der Solarparks an der Seiferitzer Allee und am Wichernweg.

Die beiden Gebiete, auf denen die Solarparks entstanden, können nach Westen und Osten ausgerichtet werden.

Damit kann bei optimalen Bedingungen den ganzen Tag über Strom erzeugt werden. Insgesamt haben die beiden Parks 14.200 Solarmodule und sollen mindesten 30 Jahre laufen.

Meerane Helau! 10.000 Jecken feiern Sachsens steilsten Faschingsumzug
Zwickau Meerane Helau! 10.000 Jecken feiern Sachsens steilsten Faschingsumzug

Überdies werde eine Co2-Einsparung von 4000 Tonnen pro Jahr erreicht. 3,6 Millionen Euro wurden in das Projekt investiert.

Meerane hat nun insgesamt fünf Solarparks.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Zwickau: