Vorfahrtscrash an Zwickauer Kreuzung: Opel landet im Zaun

Zwickau - Schwerer Unfall am Donnerstagmittag in Zwickau!

Der Opel krachte nach dem Unfall gegen den Zaun eines angrenzenden Grundstücks.
Der Opel krachte nach dem Unfall gegen den Zaun eines angrenzenden Grundstücks.  © Mike Müller

Ein Opel-Fahrer war gegen 11 Uhr auf der Colombstraße unterwegs, wo er an der Kreuzung zur B173 nach links auf die Äußere Dresdner Straße abbiegen wollte.

Dabei übersah er eine vorfahrtsberechtigte VW-Fahrerin, die von links in Richtung Mosel angefahren kam und es kam auf der Kreuzung zum Zusammenstoß.

Dabei wurde der Opel in den Zaun eines angrenzenden Grundstücks geschoben. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt und vor Ort in einem Rettungswagen behandelt.

Darum werden in dieser sächsischen Stadt mitten auf der Straße Sandburgen gebaut
Zwickau Darum werden in dieser sächsischen Stadt mitten auf der Straße Sandburgen gebaut

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da es sich bei dem VW um ein E-Auto handelte, kam auch die Berufsfeuerwehr Zwickau zum Einsatz, um das Fahrzeug abzusichern. Insgesamt entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Auch der VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.
Auch der VW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.  © Mike Müller

Wegen der Aufnahme und Räumung des Unfalls musste die Bundesstraße knapp zwei Stunden immer wieder kurzzeitig gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig am Unfallort vorbeigeleitet.

Titelfoto: Mike Müller

Mehr zum Thema Zwickau: