Jenaer Technologiekonzern Jenoptik mit Gewinnsprung

Jena - Der Technologiekonzern Jenoptik ist mit einem Gewinnsprung ins neue Jahr gestartet.

Der Technologiekonzern Jenoptik ist mit einem Gewinnsprung ins neue Jahr gestartet. (Archivbild)
Der Technologiekonzern Jenoptik ist mit einem Gewinnsprung ins neue Jahr gestartet. (Archivbild)  © Martin Schutt/dpa

Allerdings kämpfen die Jenaer mit Nachfrageproblemen, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Zahlen für die ersten drei Monate 2024 hervorgeht. Demnach lag das Ergebnis nach Steuern bei 15,4 Millionen Euro und damit fast ein Drittel über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Der Umsatz kletterte um 9,4 Prozent auf 256,1 Millionen Euro.

Allerdings lag der Auftragseingang mit einem Minus von 14,5 Prozent deutlich unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Als Grund nannte das Unternehmen etwa Projektverschiebungen.

Insgesamt sei der Auftragsbestand aber noch gut. Der Vorstand von rechnet laut Mitteilung mit einer Belebung der Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte.

Insolvenzverfahren für Klinikgruppe Regiomed: In welche Richtung geht es für die Thüringer Standorte?
Thüringen Wirtschaft Insolvenzverfahren für Klinikgruppe Regiomed: In welche Richtung geht es für die Thüringer Standorte?

Das Unternehmen geht von profitablem Wachstum fürs Gesamtjahr aus und bestätigte seine Erwartungen, den Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich steigern zu wollen.

Im vergangenen Jahr hatte Jenoptik erstmals die Umsatzmilliarde geknackt.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa

Mehr zum Thema Thüringen Wirtschaft: