Todes-Sturz bei Renn-Training auf Schleizer Dreieck

Richard Neumann.
Richard Neumann.

Schleiz - Ein tragischer Unfall überschattet das Rennwochenende am Schleizer Dreieck. Der Rennfahrer Richard Neumann stürzte im Training so schwer, dass er später an seinen Verletzungen starb.

Während des Trainingslaufs der Klasse Suzuki Gladius Trophy beschleunigte Neumann aus einer Schikanenkurve. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte.

Sofort wurde das Training abgebrochen. Die Rettungsärzte stabilisierten und versorgten den Schwerverletzten.

Dann brachten sie ihn ins Krankenhaus nach Schleiz. Dort kämpften die Ärzte vergeblich um sein Leben. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

"Alle am Rennen beteiligten Organisationen bedauern das tragische Unglück und wünschen den Angehörigen und Freunden Kraft in diesen schweren Stunden", erklärten die Organisatioren des Rennens.

Foto: Ralph Köhler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0