Trauriger Rekord: Das ist die deutsche Koks-Hochburg 6.976
Weizsäcker-Sohn (†59) bei Vortrag In Berliner Klinik erstochen Top Update
Trübe Aussichten, Schmuddelwetter: Das erwartet Euch in den nächsten Tagen Top
Neuer und alter Ministerpräsident Brandenburgs: Dietmar Woidke wiedergewählt! Neu
Explosion in Italien: Mehrere verletzte Feuerwehrmänner und Polizisten Neu
6.976

Trauriger Rekord: Das ist die deutsche Koks-Hochburg

Rhein-Main-Gebiet gilt laut Statistik am Wochenende als Stadt mit dem höchsten Kokain-Konsum

Bundesweit ist Dortmund die Stadt mit dem meisten Kokain im Abwasser. Doch eine Statistik verriet, wo am Wochenende am meisten Kokain gezogen wird.

Rhein-Main/Frankfurt – Das Gebiet rund um die Mainmetropole kokst sich um den Verstand. Besonders am Wochenende erreichen die Rückstände im Klärwasser Spitzenwerte, die sogar den generellen deutschen Spitzenreiter Dortmund erblassen lassen.

Am Wochenende wird im Rhein-Main-Gebiet besonders viel zum weißen Pulver gegriffen (Symbolbild).
Am Wochenende wird im Rhein-Main-Gebiet besonders viel zum weißen Pulver gegriffen (Symbolbild).

Von Freitag auf Samstag ist der Durchschnittswert an Kokain im Abwasser in Mainhattan und Umgebung im bundesweiten Vergleich am höchsten, berichtet der Extra Tipp am Montag und berief sich dabei auf eine aktuelle Studie des "European Monitoring Centers for Drugs an Drug Addiction" (EMCDDA).

Während unter der Woche die Stadt aus dem Ruhrpott in dieser schaurigen Bilanz die Spitzenposition einnimmt, befanden sich im Vorjahr zum Start ins Wochenende durchschnittlich 578,86 Milligramm Kokain pro 1000 Einwohner in den Klärwässer Frankfurts, Offenbachs und Teilen des Taunus.

Auch im europäischen Vergleich muss sich Mainhattan (leider) nicht verstecken. Ein kleines Licht im Dunkel stellt die Tatsache dar, dass andere Drogen, wie Ecstasy oder Methamphetamin, in Frankfurt eine nahezu bedeutungslose Rolle spielen. Doch was oder besser gesagt wer sorgt für die Eskalation in Sachen Kokain? Wer "pudert" sich besonders oft das Näschen?

Laut Ingmar Bolle, dem Referent von Frankfurts Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne), tragen durchaus die "üblichen Verdächtigen" aus der Banken-Szene einen bedeutenden Teil dazu bei: "An dem ein oder anderen Klischee ist sicherlich etwas dran", sagte er dem EXTRA TIPP. Es ist kein Geheimnis, dass das weiße Pulver als Durchhalte-Droge der Banker gilt, die nach einem 16-Stunden-Tag auch gerne mal zum Überstehen der nächsten After-Work-Party genutzt wird.

Gegenüber dem EXTRA TIPP ergänzte Bolle darüber hinaus aber: "Gerade bei Kokain haben wir ein sehr hohes Dunkelfeld, an das wir mit unserer Drogenberatung gar nicht herankommen." Somit ist der Kokainkonsum keiner Schicht mehr explizit zuzuordnen.

Besonders bei Bankern gilt Kokain als sogenannte Durchhalte-Droge (Symbolbild).
Besonders bei Bankern gilt Kokain als sogenannte Durchhalte-Droge (Symbolbild).

"Da gibt es viele Leute, die ein ganz normales Leben führen, gutes Geld verdienen und nebenbei eben Kokain nehmen", sagt Bolle. "Diese Menschen landen nie bei unserer Drogenhilfe, werden also folglich auch nirgendwo statistisch erfasst. Deshalb haben wir dazu keine gesicherten Daten."

Einen weiteren Ansatz zur Erklärung des immensen Kokain-Problems liefert Polizeisprecher Andrew McCormack. „Frankfurt gilt als Crack-Hochburg“, sagte er dem EXTRA TIPP und fügte an: „Dazu muss man wissen, dass Crack aus Kokain hergestellt wird.“ Das setzt also voraus, dass besonders große Mengen an Kokain in die Region geschmuggelt werden müssen, um überhaupt Crack herstellen zu können.

"Erst hier kochen die Dealer daraus das Crack", sagt McCormack. Somit sorgen die Kokain-Rückstände in den Gefäßen zur Crack-Herstellung geheimer Labore für den überhohen Wert im Abwasser. McCormack: "Diese Überreste landen dann natürlich direkt im Abwasser."

Die Zahl der Drogentoten in Deutschland steigt zudem seit 2012 kontinuierlich an. Das geht aus dem jüngsten "Kurzbericht zur Situation illegaler Drogen in Deutschland" hervor, den die Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht veröffentlicht.

2016 kamen dem Bericht zufolge bundesweit 1333 Menschen durch den Konsum illegaler Drogen ums Leben. Die Anzahl der drogenbezogenen Notfälle hat sich in den letzten zehn Jahren fast verdoppelt, 2015 lag er bei knapp 24.000.

14,4 Millionen Erwachsene sowie knapp eine Million Jugendliche haben zumindest einmal in ihrem Leben eine illegale Droge konsumiert. Für die Zahl der "riskanten Konsumenten" von Heroin gibt es nur Schätzungen, sie liegen zwischen 58.000 und 164.000.

Fotos: 123RF

Hier werden Tickets für ein riesiges Gaming-Event in Hamburg verlost! 26.437 Anzeige
Ekel-Fund bei Kontrolle: Polizei zieht Döner und Pommes aus dem Verkehr Neu
Gareth Bale stichelt nach Länderspiel gegen Real Madrid: Provokation oder Scherz? Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 7.637 Anzeige
Hundehalterin lässt ihre zwei Welpen qualvoll im Schneesturm erfrieren Neu
Halal-Produkte erobern deutsche Supermärkte Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.403 Anzeige
Jose Mourinho ist zurück! The Special One hat einen neuen Verein Neu
Rassismus-Eklat: Schwarzer sitzt in Bar, als ihm anonym eine Banane geschenkt wird Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 3.024 Anzeige
Junge muss Hausaufgaben im Einkaufszentrum machen, dann beweist ein Händler Herz Neu
Suff-Beichte von Peer Kusmagk: Er war jahrelang Alkoholiker! Neu
Großeinsatz für die Feuerwehr: Hier steht ein Dach in Flammen! Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 10.021 Anzeige
Chemie-Unfall in Werk: Dutzende Menschen müssen behandelt werden! Neu
Schlichtung zwischen Lufthansa und Flugbegleitern geplatzt: Drohen weitere Streiks? 173
Einbruch bei Star-Koch Tim Mälzer: Ihm wurden 30.000 Euro geklaut! 2.676
Mord mit Samuraischwert: Wird bald Anklage erhoben? 673
Experten verraten es: Hier ist Euer Geld gut aufgehoben! 5.239
Fußgänger stirbt bei Unfall mit Bundeswehr-Auto 2.020
Mann verprügelt Hund brutal und bekommt eine heftige Quittung 4.237
Dschungelcamp: Keiner muss mehr lebende Insekten essen! 1.065
Verwaiste Findelkinder: Katze Puscha adoptiert süße Eichhörnchen-Babys 866
Afrikanische Schweinepest: 18 weitere Fälle nahe Grenze zu Deutschland 431
Üble Attacke! Schwan greift unschuldigen Hund an 680
BVB vor Sturm-Verstärkung? Dortmund offenbar an deutschem Top-Talent dran 2.906
So dreist umgeht Model Julia Rose die Zensur auf Instagram 2.426
Überall Blut: Hund von Paketzusteller getötet 1.194
Christian Riethmüller spricht mit TAG24 darüber, was er als VfB-Präsident nicht mehr macht 344
AfD-Lehrer-Pranger: Niemand ist für Datenschutz-Überprüfung zuständig 517
Hat Ex-Bachelor-Finalistin Erika einen Stalker? "Ich habe Angst" 222
Außerirdisch, galaktisch, anders! "Queen of Drags" geht in die nächste Runde 198
Spritze statt Strümpfe: Verwechselung endet mit Tod einer Patientin 1.506
Munition, Waffen und Todesliste: War Ex-Polizist Mitglied von rechtem Netzwerk "Nordkreuz"? 170
Bei G20-Krawalle völlig zerstört: So sieht die Sparkasse jetzt aus 530
Haftantritt: Muss Rapperin Schwesta Ewa heute in den Knast? 667
Für mindestens 14.000 Euro pro Stück! Glashütte-Uhren bei "Christie's" unterm Hammer 408
Gnabry ballert DFB-Team gegen Nordirland mit Dreierpack zum Kantersieg! 2.357
Tottenham schmeißt Coach Mauricio Pochettino raus 571
Bluttat in Berlin: Mann ersticht Sohn von Richard von Weizsäcker in Privatklinik 8.187 Update
Heimliche Geburt? Neu-Mama Leila Lowfire zeigt sich mit Kinderwagen und die Fans drehen durch 3.328
Polizisten wechseln am Straßenrand einen Reifen, dann kommt ein Lkw angeflogen 2.863
Video online: Schwesta Ewa veröffentlicht Single "Cruella" aus neuem Album 869
Rückruf: Diese Suppe sollten Allergiker lieber nicht auslöffeln 379
Jugendlicher kauft 40 Kälber über Internet-Kleinanzeigen: Neun davon sind nun tot 4.658
Bayern-Star Philippe Coutinho kann es noch! Starker Auftritt für Brasilien 490
Adolf Hitlers Geburtshaus soll jetzt Polizeiwache werden 1.901
Fahnder finden über eine Tonne Kokain unter Limetten 1.021
Neuer Look von Robert Geiss: Fans kriegen sich kaum noch ein 10.780
Wieder Schiedsrichter im Amateur-Fußball angegriffen: Kopfstoß und Regenschirm-Attacke 909
Ist der Raser ein Mörder? Eltern der getöteten Frau wehren sich gegen Urteil 2.689