"Abora Science Center": Interaktive Ausstellung im Schloss Hoheneck
Neu
Holen sich die deutschen Eishockey-Cracks jetzt das Olympia-Gold?
Neu
Franz, Du bist der Größte! Bobpilot Friedrich rast zum Doppel-Olympiasieg
953
Merkel: Umstrittener Politiker Jens Spahn wird Gesundheitsminister
1.062
3.317

Riesig: Die "Top 5" der Superlative in Sachsen

Dresden - Big Five steht heute als Synonym für die Top 5 der Superlative jeglicher Art. Wer oder was zählt in Sachsen dazu?

Von Pia Lucchesi

Dresden - Big Five steht heute aber auch als Synonym für die Top 5 der Superlative jeglicher Art. Wer oder was zählt in Sachsen dazu?

Wir wollten es wissen und haben uns quer durch den gesamten Freistaat auf die Pirsch gemacht. Auf der Suche nach den Big Five geht es diese Woche hoch hinaus. Schnuppern Sie Höhenluft! Was diese Rankings hier präsentieren, ist die absolute Höhe.

Dieser bunte Hund sticht sie alle aus

Der farbenfrohe Schornstein des Heizkraftwerks Chemnitz ist das höchste Bauwerk Sachsens.
Der farbenfrohe Schornstein des Heizkraftwerks Chemnitz ist das höchste Bauwerk Sachsens.

1. Der Schornstein Heizkraftwerk Chemnitz-Nord* ist mit einer Höhe von 301,80 Metern das höchste Bauwerk Sachsens.

Seit der französische Konzeptkünstler Daniel Buren dem Lulatsch ein fröhliches Farbkleid verpasst hat, nennen ihn Experten sogar das größte Gesamtkunstwerk der Welt.

Mitte 2015 sollen LED-Lichterketten es vervollkommnen.

2. Platz 2 für den Dresdner Fernsehturm. Er misst 252 Meter. Der Turm ist für den Publikumsverkehr seit 1991 geschlossen.

3. Seit ein paar Monaten stehen auf einem Feld in Mautitz bei Riesa Windräder der neuen Generation. Die Energie-Riesen sind bis zur Rotorspitze zwischen 185 und 196 Meter hoch. Damit zählen sie zu den dritthöchsten Bauwerken in Sachsen.

4. Das City-Hochhaus Leipzig am Augustusplatz wird mit 142 Meter Höhe (plus Antennenträger 155,40 Meter) und 29 Etagen als das zweithöchste Hochhaus der neuen Bundesländer genannt.

Im Sachsen-Vergleich der Bauwerke reicht das „nur“ für den vierten Platz. Egal, die Leipziger mögen den Bau. Sie nennen ihn liebevoll Uni-Riesen, Weisheits- oder „Steiler Zahn“.

5. Das Neue Rathaus Leipzig belegt den 5. Platz mit einer Höhe von 114,5 Metern.

* Weitere Schornsteine fanden in diesem Ranking keine Berücksichtigung.

„Völki“ ist eine Klasse für sich

Bürgerspenden ermöglichten den Bau des Völkerschlachtdenkmals 1898 bis 1913.
Bürgerspenden ermöglichten den Bau des Völkerschlachtdenkmals 1898 bis 1913.

Das Leipziger Völkerschlachtdenkmal verdient eine extra Rubrik! Mit 91 Meter Höhe zählt es zu den größten Denkmälern Europas.

Ein großer Bau für eine noch größere Geschichte:

Das Monument erinnert an die erste Massen-Schlacht der Menschheitsgeschichte.

Mehr als eine halbe Million Soldaten aus fast ganz Europa standen sich im Oktober 1813 auf den Schlachtfeldern um Leipzig gegenüber.

Über 120.000 Menschen ließen während der blutigen Kämpfe oder danach durch Hunger und Seuchen ihr Leben.

Nach dem Fichtelberg kommt lange nichts

Wintersport-Eldorado Fichtelberg: Ganz so paradiesisch sind die Bedingungen leider aktuell nicht. Skilanglauf und -abfahrt sind jedoch möglich.
Wintersport-Eldorado Fichtelberg: Ganz so paradiesisch sind die Bedingungen leider aktuell nicht. Skilanglauf und -abfahrt sind jedoch möglich.

1. Was für die Erde der Mount Everest (8848 Meter) ist, das stellt für Sachsen der Fichtelberg mit seiner Höhe von 1215 Meter dar.

2. „Silber“ bekommt an dieser Stelle der Eisenberg. Er ist 1028 Meter hoch. Zugegeben, eine streitbare Entscheidung: Aufgrund der geringen Entfernung zum Fichtelberg und der niedrigen Höhendifferenz gestehen manche dem Eisenberg gar nicht zu, ein selbständiger Berg zu sein.

3. „Bronze“ geht an den Auersberg. Er wird in Landkarten mit der Höhenangabe von 1019 Meter verzeichnet.

4. An vierter Stelle steht der Scheffelsberg , der mit seinen 980 Metern noch so gerade an der Tausender-Marke „kratzt“.

5. Knapp darunter, aber noch in den Top 5, ist der 974 Meter hohe Schneehübel.

Alle genannten Berge liegen im Erzgebirge. Sachsens höchster nicht-erzgebirgischer Hügel ist übrigens mit 802 Metern der Schwarzberg im Vogtland.

Erst einer packte den Everest

Die Mitglieder der Sächsischen Himalaja-Expedition 2001: Götz Wiegand (oben links, danach im Uhrzeigersinn), Olaf Zill, Frank Meutzner, Jörg Stingl und Thomas Türpe.
Die Mitglieder der Sächsischen Himalaja-Expedition 2001: Götz Wiegand (oben links, danach im Uhrzeigersinn), Olaf Zill, Frank Meutzner, Jörg Stingl und Thomas Türpe.

1. Der Sachse, der aus eigener Kraft dem Himmel wohl am nächsten kam, heißt Jörg Stingl . In seinem Buch „Ganz oben“ berichtet der Chemnitzer Alpinist von seinem Gipfelsturm.

Stingl: „Am 22. Mai 2001 stand ich auf dem Mount Everest.“ Dort, wo die Luft ganz dünn und der Grad zwischen Leben und Tod extrem schmal ist, setzt sich jeder Mensch unglaublichen Strapazen aus.

Insgesamt 28 Sachsen bezwangen bisher einen 8000er. Auf dem Papier mag es einfach sein, ein Ranking zu entwickeln. Wer die Berge kennt, weiß, dass das aber eine undankbare Aufgabe ist.

2. - 5. Die Fakten sagen: Den zweithöchsten Gipfel nach Stingl bezwangen die Extrem-Bergsteiger Götz Wiegand, Frank Meutzner, Bernd Mehnert und Thomas Türpe.

Im Jahr 2000 erklommen sie den 8463 Meter hohen Berg Makalu im Himalaja. Die Expedition endete damals dramatisch: Bernd Mehnert stürzte auf dem Abstieg und starb im ewigen Eis.

Direkt nach den Big 5 sollte der Dresdner Markus Walter aufgeführt werden. Er meisterte schon fünf 8000er-Besteigungen.

Buch-Tipp: Klaus Wilk - „Ein Sachse war Erster“. Der Dresdner Journalist (75) trug als Alpin-Chronist Fakten zusammen über sächsische Hochgebirgs-Expeditionen. ISBN 3-937307-99-0. Preis 19,90 Euro.

„Siggi“ schwebte über allem

Unmittelbar nach seiner Landung 1978 wurde Sigmund Jähn von Fotografen umringt.
Unmittelbar nach seiner Landung 1978 wurde Sigmund Jähn von Fotografen umringt.

Dieser Mann ist eine Legende, läuft außer Konkurrenz! Sigmund Jähn war der erste Deutsche im All.

Am 13. Februar 1937 erblickte er in Morgenröthe-Rautenkranz das Licht der Welt.

Sigmund Jähn flog am 26. August 1978 mit Sojus 31 zur Raumstation Saljut 6, die in einer Höhe von 219 bis 275 Kilometern über der Erde kreiste - höher kam nie ein Sachse hinaus!

Am 3. September 1978 kehrte der Kosmonaut mit Sojus 29 wieder zur Erde zurück. Er war der Raumfahrt ein Leben lang treu.

Bis 2002 blieb Jähn als Berater der Europäischen Weltraumorganisation ESA im russischen Sternenstädtchen. Heute lebt er bei Berlin.

Fotos/Repro: Marion Gröning, Eberhard Mädler, Peter Zschage, dpa

Tragisch! Familie kracht wegen Schneewehe gegen Baum: Mutter stirbt
5.584
"Opfer" und "Vollpfosten": Carmen Geiss nach Pony-Kritik stinksauer
1.623
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
9.570
Anzeige
Skandalfilm räumt bei der Berlinale ab
1.588
Comedian verrät: Witze über Mutter kamen beim Vater gar nicht gut an
1.202
18-Jährige in Hamburg vergewaltigt: Fahndungserfolg der Polizei
10.445
Update
Mann gerät unter S-Bahn und stirbt
604
GZSZ-Star bittet die Fans um Hilfe
3.903
Leiche bei Löscharbeiten nach Wohnungsbrand gefunden
1.589
War es ein Brandanschlag? Staatsschutz ermittelt nach Großbrand
2.912
Tödlicher Teenager-Streit! Alles nur wegen etwas Sauce?
2.944
Hollywood-Star mit 67 noch mal im Playboy!
2.167
Juso-Chef Kühnert will in Erfurt Stimmung gegen die GroKo machen
425
Erst Gold dann Fahne: Das sagt der Kölner-Haie-Star vorm Olympia-Finale
100
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
135.023
Anzeige
Streit ums Blaue! AfD verklagt Frauke Petry
2.010
Thüringens Ex-Landesvater verrät, was ihn an den Wessis stört
1.858
Autsch! Dealer macht schon seit 38 (!) Tagen kein "großes Geschäft"
5.902
Update
Nach Drohungen: AfD-Prominenz muss Treffen absagen
2.246
Sexy Emily Ratajkowski ist vom Markt
1.112
"Welle antisemitischer Exzesse": Warnung an Polen vor Imageschaden
1.110
Dresden ist besser bestückt: In dieser Statistik ist Leipzig nur unteres Mittelmaß
2.688
Frau sticht sich die Augen aus, um nicht in die Hölle zu kommen
4.225
Schlimmes Geständnis: Das mag der "Ladykracher"-Star überhaupt nicht an Köln
3.595
Flammenmeer in Frankfurt nach Banken-Crash!
4.345
Von Straßenbahn erfasst und mitgeschleift: Frau stirbt!
239
Bundesregierung lockert Lärmschutz zur Fußball-WM
503
Wir mögen's heiß! Gia Genevieve ist die neue Marilyn Monroe
1.503
Anzeige und offener Brief gegen den Pinneberger Vielehen-Syrer
18.600
Glückliches Wiedersehen: Rapunzel kann endlich wieder heim
1.147
Studie zeigt: GroKo hat fast alle ihrer Versprechen von 2013 eingelöst
1.075
Aufregung bei Übertragung: Leute wollen von ARD wissen, was los ist
3.846
So schlecht steht es um Hessens Retter in der Not
196
Update
Horror-Fund am Hafen! Angler entdeckt toten Mann in Fluss
2.494
Schnappt sich Leipzigerin wieder den Schönheits-Thron?
614
Kurt Biedenkopf: "PEGIDA ist keine Gefahr, AfD eine Belebung"
10.048
Autofahrer rast in Schule: Mindestens neun Kinder sterben
3.129
Katholischer Pfarrer (54) mit Regenschirm getötet?
2.588
Werden Knöllchen hier bald mit Hunde-Schutz verteilt?
1.078
Frauen gestehen, was sie beim Sex besonders hassen
13.167
Auf Rekord-Jagd! Tennis-Star kann Einmaliges erreichen
614
Er griff wehrlosen Rentner an: Polizei erschießt Hund!
1.612
In der Probezeit: Busfahrer rastet aus, beschimpft und schubst Fahrgast
257
Täter auf der Flucht! Groß-Fahndung nach bewaffnetem Raubüberfall
429
"Sterbenslangweilige Inszenierung" Schlechte Kritik für King Lear
97
Andrea Nahles schwört SPD-Mitglieder auf GroKo ein!
444
Trotz Blutspuren! Ließ Polizei brutalen Messerstecher wieder laufen?
498
25-Jährige Urlauberin von weißem Hai angegriffen
3.025
Schlimmste Kältewelle seit Jahren: Es wird eisiger als in Sibirien
32.970
"Tolle junge Leute" Sigmar Gabriel lobt SPD-Rebell Kevin Kühnert!
819