Mann feiert deutschen WM-Sieg und wird verprügelt

Rostock - Nach dem deutschen WM-Sieg über Schweden kam es in Rostock um kurz nach Mitternacht zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Die mutmaßlichen Täter wurden von der Polizei festgenommen. (Symbolbild.)
Die mutmaßlichen Täter wurden von der Polizei festgenommen. (Symbolbild.)  © DPA

Wie die Polizei berichtet, war ein 52-Jähriger mit seiner Frau und Bekannten nach dem Spiel in der Stadt unterwegs. Dabei rief der Mann unter anderem auch "Deutschland, Deutschland", um seiner Freude über den Sieg Ausdruck zu verleihen.

Als die Gruppe auf zwei alkoholisierte Jugendliche (18 und 22 Jahre) traf, erwiderten diese "Scheiß Deutschland!".

Dies führte zu einer Diskussion zwischen den Beteiligten. Plötzlich schlug einer der Jugendlichen mit einer Stange gegen den Kopf des 52-Jährigen, wodurch dieser verletzt wurde.

Die beiden 18- und 22-Jährigen konnten durch Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden wurde eingeleitet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0