Mann hält Model sieben Jahre als Sex-Sklavin und zeugt mit ihr zwei Kinder

Sieben Jahre die Hölle auf Erden (Symbolbild).
Sieben Jahre die Hölle auf Erden (Symbolbild).  © 123RF

Moskau/Russland - Das Model Natasha Serebriy (25) aus Russland hat ein siebenjähriges Martyrium hinter sich. Seit sie 18 Jahre alt war, wurde sie von dem Geschäftsmann Vyacheslav R. als Sex-Sklavin missbraucht. Zwei Kinder gingen aus unzähligen Vergewaltigungen hervor.

Die Fotos ihrer Agentur zeigen eine schöne Frau. Doch was sich hinter dieser Fassade verbirgt, ist kaum vorstellbar. Dabei hatte alles so romantisch begonnen. Die damals 18-Jährige lernte den Geschäftsmann Vyacheslav R. kennen und lebte mit ihm mehrere Wochen in einer gewöhnlichen Beziehung.

Dann begann der Albtraum: Ihr Freund wandelte sich binnen kürzester Zeit zum Peiniger, der das Model schlug und isolierte. "Am Anfang liebte ich ihn und wollte besser werden, um ihn zufriedenzustellen", zitiert die "Daily Mail" die junge Frau.

Doch das war nie möglich. Vyacheslav R. zeugte zwei Töchter mit seiner Sex-Sklavin und setzte sie komplett unter Druck. "Ich hatte keine Möglichkeit zu fliehen. Er nahm mir auch alle meine Dokumente", so Serebriy.

Als sie im Januar abgemagert im Krankenhaus landet, vertraut sie sich dem Krankenhauspersonal an. Mit ihrer Hilfe gelingt dem Model die Flucht in ein Frauenhaus, in das sie auch ihre zwei Töchter mitnehmen kann, wurde vor Kurzem bekannt.

Von Vyacheslav R. fehlt jede Spur seit Natasha Serebriy die Flucht vor ihrem Peiniger gelang. Ein Sozialarbeiter glaubt, dass sie froh sein kann, dass sie noch am Leben ist.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0