Dieser Trinkwettbewerb aus Russland ist absolut lebensgefährlich

Sie könnten im Bier ersticken. Doch diese Männer machen sich einen Spaß daraus.
Sie könnten im Bier ersticken. Doch diese Männer machen sich einen Spaß daraus.

Russland - Um ihre Trinkfestigkeit zu prüfen und besonders schnell hackedicht zu werden, lassen sich manche Leute ganz schön duchgeknallte Dinge einfallen. Wer jedoch denkt, der Trichter wäre das übelste "Mittel zum Zweck", liegt falsch.

Die Russen legen noch einen drauf! Die Methode schaut nicht gerade spaßig aus, eher total lebensgefährlich!

Auf einem Facebookvideo sieht man zwei Männer mit Plastikvorrichtungen um ihren Kopf, sie tragen Schwimmhauben und Taucherbrillen. Dann schütten Männer ihren "Helm" mit Bier auf!

Um nicht im Gerstensaft zu ertrinken, müssen sie ihr teuflischen Gefängnis leer trinken. Und das möglichst schnell.

Die Menge brüllt, feuert die beiden Teilnehmer an! Man merkt, wie beide wirklich mit dem Austrinken zu kämpfen haben. Nur durch schnelles Schlucken können sie wieder atmen!

Dass diese Praktik echt lebensmüde ist sehen die meisten Zuschauer jedoch nicht. "Sowas brauchen wir für die nächste Party", schreibt eine. "Langweilig und dann wird auch noch Bier verschwendet", kommentiert ein anderer.

Ob die User überhaupt nicht mehr nachdenken? Vielleicht ist ihnen diese Fähigkeit bei derlei Spielchen auch schon abhanden gekommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0