Chemnitzer aufgepasst: Preiserhöhung der CVAG und neue Haltestelle

Chemnitz - Zwei Jahre sind um, und wieder dreht die CVAG an der Tarif-Uhr. Zum 1. August steigen die Fahrpreise um durchschnittlich 2,6 Prozent gegenüber der letzten Erhöhung im Jahr 2016.

CVAG-Pressesprecher Stefan Tschök (61) begründet die neuen Ticketpreise mit steigenden Personal- und Fahrzeugbeschaffungskosten. Einzel- und Tagesfahrkarten sowie das Seniorenticket und die Schülerverbundkarte bleiben preislich unberührt.
CVAG-Pressesprecher Stefan Tschök (61) begründet die neuen Ticketpreise mit steigenden Personal- und Fahrzeugbeschaffungskosten. Einzel- und Tagesfahrkarten sowie das Seniorenticket und die Schülerverbundkarte bleiben preislich unberührt.  © Maik Börner

Ärger könnte zukünftig in Verbindung mit der neuen Bushaltestelle am Technischen Rathaus in der Luft liegen. Ab August steigt das Ticket von 6 auf 6,40 Euro (als 4-Fahrtenkarte).

Doppelt ärgerlich: Wer die Linien 31 oder 21 als "Kurzfahrer" nutzt und am Technischen Rathaus vorbeifährt, wird einer Haltestelle "beraubt" und muss eine Station früher raus. "Das Problem kann man nicht wegreden", gibt CVAG-Pressesprecher Stefan Tschök (61) zu erkennen. Maximal vier Haltestellen ist die Kurzstreckenfahrkarte gültig.

Die Sinnhaftigkeit der neuen Haltestelle stehe jedoch außer Frage, da die Wege zwischen Stefan-Heym-Platz und Dresdner Platz zu weit seien. Rund 1000 Mitarbeiter arbeiten im Technischen Rathaus. "Mit Beginn des neuen Schuljahrs (13. August) soll die Inbetriebnahme der Haltestelle erfolgen", teilte ein Sprecher der Stadt mit.

Einzel-, Tages- und Seniorentickets sowie die Schülerverbundkarte bleiben von der CVAG-Preiserhöhung unberührt. Tschök: "Die neuen Preise sind mit den höheren Kosten der Fahrzeugbeschaffung und Beschäftigungstarifen zu begründen."

Die CVAG verspricht auch Mehrwerte: Bald sollen 14 neue Busse mit W-Lan-Zugriff unterwegs sein - zwei davon schon Ende des Jahres.

Derzeit wird die Bushaltestelle vor dem Technischen Rathaus noch gebaut. Mit Beginn des neuen Schuljahrs soll sie in Betrieb gehen.
Derzeit wird die Bushaltestelle vor dem Technischen Rathaus noch gebaut. Mit Beginn des neuen Schuljahrs soll sie in Betrieb gehen.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0