Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

Top
Update

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

5.945

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

1.719

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

7.992
9.607

Zehn Schandflecke, die Sachsen loswerden will

Sächsische Städte und Gemeinden wollen diese Industriebrachen und Gebäuderuinen mit der Abrissbirne plätten. Bezahlen soll's der Staat.

Von Uwe Blümel

Die Ruine in Auerbach stand seit 1993 leer, wurde letztes Jahr abgerissen.
Die Ruine in Auerbach stand seit 1993 leer, wurde letztes Jahr abgerissen.

Dresden - Sie verschandeln das Stadtbild, bröckeln gefährlich auseinander und können damit zur tödlichen Gefahr für Passanten werden: Industriebrachen und Gebäude-Ruinen, die keiner mehr haben will. Doch wie werden Städte und Gemeinden diese Schandflecke los? Ganz einfach: Sie lassen sich den Abriss vom Staat bezahlen!

Das geht per Antrag auf Hilfe aus dem sogenannten Landesbrachenprogramm - aufgelegt vom sächsische Innenministerium und der Sächsischen Aufbaubank (SAB).

Damit werden 90 Prozent der Kosten für Abriss und Abtransport übernommen. Den Rest muss die Gemeinde selbst aufbringen.

Jedes Jahr gehen hunderte Antrage ein - allein in diesem Jahr schon 49. "Seit Beginn des Programms im Jahr 2009 wurden insgesamt 75 Millionen Euro ausgezahlt", sagt Pia Leson (31) vom Innenministerium.

Erst diese Woche wurden wieder Bewilligungsbescheide zum Beispiel zum Abbruch der ehemaligen Hausschuhwerke in Hartha (360. 000 Euro) und des Schulgebäudes im Marienberger Ortsteil Rübenau (160. 000 Euro) versandt.

Wo schwingt überall die Abrissbirne? Wir stellen zehn aktuelle Beispiele aus Sachsen vor.

Augustusburg: 500.000 Euro

"Im März starten im Ortsteil Erdmannsdorf die Abbrucharbeiten an der alten Baumwollfabrik", sagt Kai-Michael Zille, Bauamtsleiter in Augustusburg (bei Chemnitz). Der Abriss wird eine halbe Million Euro verschlingen.
"Im März starten im Ortsteil Erdmannsdorf die Abbrucharbeiten an der alten Baumwollfabrik", sagt Kai-Michael Zille, Bauamtsleiter in Augustusburg (bei Chemnitz). Der Abriss wird eine halbe Million Euro verschlingen.

Hartmannsdorf 423.000 Euro

Erst Färberei, dann Galvanikbetrieb: Derzeit fressen sich die Abrissbagger durch die ehemalige „Galvanik“ in Hartmannsdorf. "Ein Investor ist uns davongerannt", erklärt Bürgermeister Uwe Weinert (55). Er will das Gelände am Dorfbach begrünen.
Erst Färberei, dann Galvanikbetrieb: Derzeit fressen sich die Abrissbagger durch die ehemalige „Galvanik“ in Hartmannsdorf. "Ein Investor ist uns davongerannt", erklärt Bürgermeister Uwe Weinert (55). Er will das Gelände am Dorfbach begrünen.

Lunzenau: 360.000 Euro

Die ehemalige Papierfabrik im Lunzenauer Ortsteil Rochsburg steht noch (F.). Doch ihr Heizhaus im Ortsteil Berthelsdorf auf der anderen Seite der Mulde samt einer Heiztrasse über den Fluss wurde bereits abgerissen.
Die ehemalige Papierfabrik im Lunzenauer Ortsteil Rochsburg steht noch (F.). Doch ihr Heizhaus im Ortsteil Berthelsdorf auf der anderen Seite der Mulde samt einer Heiztrasse über den Fluss wurde bereits abgerissen.

Werdau 230.000 Euro

Die Fördersumme wurde im Januar bewilligt. Jetzt kann auf dem Gelände des früheren Gaswerkes an der Mühlenstraße in Werdau (bei Zwickau) der Gebäudeabriss beginnen. Großes Ziel der Sanierung sei es, das Grundwasser nicht mehr zu belasten.
Die Fördersumme wurde im Januar bewilligt. Jetzt kann auf dem Gelände des früheren Gaswerkes an der Mühlenstraße in Werdau (bei Zwickau) der Gebäudeabriss beginnen. Großes Ziel der Sanierung sei es, das Grundwasser nicht mehr zu belasten.

Auerbach/Vogtland: 300.000 Euro

Es wurde als Schützenhaus gebaut, war dann Kulturhaus der Werktätigen. "Ende der 1980er-Jahre wurde es noch für 20 Millionen Ostmark saniert", sagt Stadtsprecher Hagen Hartwig (57).
Es wurde als Schützenhaus gebaut, war dann Kulturhaus der Werktätigen. "Ende der 1980er-Jahre wurde es noch für 20 Millionen Ostmark saniert", sagt Stadtsprecher Hagen Hartwig (57).

Hohndorf: 280.000 Euro

Sie wurde vor über 100 Jahren als Papierwarenfabrik Zimmermann gegründet, steht jetzt vor dem Abriss. "Die 3.000 Quadratmeter große Schrottimmobilie ist längst in sich zusammengebrochen, die Umfriedung nicht mehr intakt", sagt Kämmerer Jan Heinzig (52).
Sie wurde vor über 100 Jahren als Papierwarenfabrik Zimmermann gegründet, steht jetzt vor dem Abriss. "Die 3.000 Quadratmeter große Schrottimmobilie ist längst in sich zusammengebrochen, die Umfriedung nicht mehr intakt", sagt Kämmerer Jan Heinzig (52).

Frankenberg: 400.000 Euro

In Frankenberg ist der Abriss des ruinösen Wohngebäudekomplexes an der Altenhainer Straße noch im Gange. "Im alten Laden im Erdgeschoss hing noch ein Plakat zur 800-Jahr-Feier der Stadt.
In Frankenberg ist der Abriss des ruinösen Wohngebäudekomplexes an der Altenhainer Straße noch im Gange. "Im alten Laden im Erdgeschoss hing noch ein Plakat zur 800-Jahr-Feier der Stadt.

Seifhennersdorf: 600.000 Euro

Donnerstagabend bestätigte der Stadtrat von Seifhennersdorf per Mehrheitsbeschluss den Abriss der VEB Herrenmode-Fabrik in der Rosa-Luxemburg-Straße. "Das Gebäude wurde ursprünglich von einem privaten Investor aus der Nachbargemeinde ersteigert.
Donnerstagabend bestätigte der Stadtrat von Seifhennersdorf per Mehrheitsbeschluss den Abriss der VEB Herrenmode-Fabrik in der Rosa-Luxemburg-Straße. "Das Gebäude wurde ursprünglich von einem privaten Investor aus der Nachbargemeinde ersteigert.

Zwickau: 1.200.000 Euro

Im Januar flatterte der Bewilligungsbescheid für den Abriss ins Haus. Nun ist die ehemalige Mikado-Strickwarenfabrik „Aktivist“ in Zwickau-Oberplanitz bald zerbröckelte Geschichte.
Im Januar flatterte der Bewilligungsbescheid für den Abriss ins Haus. Nun ist die ehemalige Mikado-Strickwarenfabrik „Aktivist“ in Zwickau-Oberplanitz bald zerbröckelte Geschichte.

Bärenfels: 250.000 Euro

Es wartete seit der Wende vergeblich darauf, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden: Das Hotel "Sachsenhof" (ehemals Kurheim "Kaiserhof") im Altenberger Ortsteil Bärenfels kannten manche noch aus ihrem DDR-Urlaub als FDGB-Ferienheim "Max Niklas".
Es wartete seit der Wende vergeblich darauf, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden: Das Hotel "Sachsenhof" (ehemals Kurheim "Kaiserhof") im Altenberger Ortsteil Bärenfels kannten manche noch aus ihrem DDR-Urlaub als FDGB-Ferienheim "Max Niklas".

Fotos: Hagen Hartwig, Uwe Meinhold, Klaus Jedlicka, Maik Börner, SZ/Holger Gutte, Egbert Kamprath

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

2.053

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

662

Tag24 sucht genau Dich!

46.589
Anzeige

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

1.437

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

5.672

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

45.242
Anzeige

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

7.981

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

80

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

6.043

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

7.095

250-Kilo-Bombe in Paderborn gefunden!

8.022
Update

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.515
Anzeige

Zugbegleiterin von Regionalbahn überrollt - tot

3.976

Beim Schlafen gestört: Mann schießt auf Krach-Macher

1.135

Darum reiste 5-Jährige ganz allein mit dem Zug

2.312

Merkel bei Auftritt in Sachsen massiv beschimpft

27.243

Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

2.648

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

4.587

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

4.779

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

1.668

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

1.006

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

20.122

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

834

Viren-Alarm!? Miese Betrüger tyrannisieren leichtgläubige Sachsen

2.331

Ist das Ende der Spielhallen gekommen?

249

Deutsches Bildungssystem immer schlechter! Sachsen sticht heraus

3.148

Tragisch! 48-Jähriger stirbt bei Teich-Arbeiten

4.127

Polizei zieht toten Mann in Badehose aus der Oder

1.452

Frau beißt bei McDonald's auf Nadel - Krankenhaus!

3.095

Vergewaltigung: Drei Deutsche in Spanien festgenommen

4.301

Frauen-Streit ums Hunde-Häufchen eskaliert

1.737

Entertainerin Gayle Tufts findet Trump "nicht ganz dicht"

334

So ungerecht werden Geringverdiener zusätzlich belastet

1.783

Schrecklicher Fund während eines Feuerwehreinsatzes

4.246
Update

Bundeswehr-Skandal: Hitlergrüße, Schweinskopf-Wettwurf, Frau als Hauptpreis

3.529

Wegen Anzeige von Erika Steinbach: CDU schäumt vor Wut!

9.667

Hört das denn nie auf? Polen legt schon wieder nach

3.507

Bombenentschärfung: Einsatzkräfte finden bei Evakuierung Frauen-Leiche

3.949

Ist das Deutschlands dreistestes Graffiti?

5.388

Tragischer Unfall: 21-Jähriger verbrennt in seinem Auto!

4.619

Erste Besucherwelle strömt zum Highfield: Hier herrscht Staugefahr!

2.166

Mann soll 13-jähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben

4.141

LKW donnert ungebremst in Stauende auf A29: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse!

4.914

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

628

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

1.840

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

2.966

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

3.219

Schlangen-Alarm! Riesiger Tiger-Python in der Stadt unterwegs

4.426

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

16.173

Selbstjustiz am Südplatz! Zwei Männer prügeln 50-Jährigen vom Fahrrad

2.790

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

2.087

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

1.220

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

10.929

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

4.784

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

538