Manipulierte Asylbescheide für Kriminelle, Islamisten und IS-Anhänger? Top Narumol macht ihrer Tochter (6) schreckliches Todes-Geständnis Top Millionenschaden! Feuer in Einkaufszentrum ausgebrochen Neu Segelpilot stürzt mit Flugzeug in Wald Neu
10.286

Zehn Schandflecke, die Sachsen loswerden will

Sächsische Städte und Gemeinden wollen diese Industriebrachen und Gebäuderuinen mit der Abrissbirne plätten. Bezahlen soll's der Staat.

Von Uwe Blümel

Die Ruine in Auerbach stand seit 1993 leer, wurde letztes Jahr abgerissen.
Die Ruine in Auerbach stand seit 1993 leer, wurde letztes Jahr abgerissen.

Dresden - Sie verschandeln das Stadtbild, bröckeln gefährlich auseinander und können damit zur tödlichen Gefahr für Passanten werden: Industriebrachen und Gebäude-Ruinen, die keiner mehr haben will. Doch wie werden Städte und Gemeinden diese Schandflecke los? Ganz einfach: Sie lassen sich den Abriss vom Staat bezahlen!

Das geht per Antrag auf Hilfe aus dem sogenannten Landesbrachenprogramm - aufgelegt vom sächsische Innenministerium und der Sächsischen Aufbaubank (SAB).

Damit werden 90 Prozent der Kosten für Abriss und Abtransport übernommen. Den Rest muss die Gemeinde selbst aufbringen.

Jedes Jahr gehen hunderte Antrage ein - allein in diesem Jahr schon 49. "Seit Beginn des Programms im Jahr 2009 wurden insgesamt 75 Millionen Euro ausgezahlt", sagt Pia Leson (31) vom Innenministerium.

Erst diese Woche wurden wieder Bewilligungsbescheide zum Beispiel zum Abbruch der ehemaligen Hausschuhwerke in Hartha (360. 000 Euro) und des Schulgebäudes im Marienberger Ortsteil Rübenau (160. 000 Euro) versandt.

Wo schwingt überall die Abrissbirne? Wir stellen zehn aktuelle Beispiele aus Sachsen vor.

Augustusburg: 500.000 Euro

"Im März starten im Ortsteil Erdmannsdorf die Abbrucharbeiten an der alten Baumwollfabrik", sagt Kai-Michael Zille, Bauamtsleiter in Augustusburg (bei Chemnitz). Der Abriss wird eine halbe Million Euro verschlingen.
"Im März starten im Ortsteil Erdmannsdorf die Abbrucharbeiten an der alten Baumwollfabrik", sagt Kai-Michael Zille, Bauamtsleiter in Augustusburg (bei Chemnitz). Der Abriss wird eine halbe Million Euro verschlingen.

Hartmannsdorf 423.000 Euro

Erst Färberei, dann Galvanikbetrieb: Derzeit fressen sich die Abrissbagger durch die ehemalige „Galvanik“ in Hartmannsdorf. "Ein Investor ist uns davongerannt", erklärt Bürgermeister Uwe Weinert (55). Er will das Gelände am Dorfbach begrünen.
Erst Färberei, dann Galvanikbetrieb: Derzeit fressen sich die Abrissbagger durch die ehemalige „Galvanik“ in Hartmannsdorf. "Ein Investor ist uns davongerannt", erklärt Bürgermeister Uwe Weinert (55). Er will das Gelände am Dorfbach begrünen.

Lunzenau: 360.000 Euro

Die ehemalige Papierfabrik im Lunzenauer Ortsteil Rochsburg steht noch (F.). Doch ihr Heizhaus im Ortsteil Berthelsdorf auf der anderen Seite der Mulde samt einer Heiztrasse über den Fluss wurde bereits abgerissen.
Die ehemalige Papierfabrik im Lunzenauer Ortsteil Rochsburg steht noch (F.). Doch ihr Heizhaus im Ortsteil Berthelsdorf auf der anderen Seite der Mulde samt einer Heiztrasse über den Fluss wurde bereits abgerissen.

Werdau 230.000 Euro

Die Fördersumme wurde im Januar bewilligt. Jetzt kann auf dem Gelände des früheren Gaswerkes an der Mühlenstraße in Werdau (bei Zwickau) der Gebäudeabriss beginnen. Großes Ziel der Sanierung sei es, das Grundwasser nicht mehr zu belasten.
Die Fördersumme wurde im Januar bewilligt. Jetzt kann auf dem Gelände des früheren Gaswerkes an der Mühlenstraße in Werdau (bei Zwickau) der Gebäudeabriss beginnen. Großes Ziel der Sanierung sei es, das Grundwasser nicht mehr zu belasten.

Auerbach/Vogtland: 300.000 Euro

Es wurde als Schützenhaus gebaut, war dann Kulturhaus der Werktätigen. "Ende der 1980er-Jahre wurde es noch für 20 Millionen Ostmark saniert", sagt Stadtsprecher Hagen Hartwig (57).
Es wurde als Schützenhaus gebaut, war dann Kulturhaus der Werktätigen. "Ende der 1980er-Jahre wurde es noch für 20 Millionen Ostmark saniert", sagt Stadtsprecher Hagen Hartwig (57).

Hohndorf: 280.000 Euro

Sie wurde vor über 100 Jahren als Papierwarenfabrik Zimmermann gegründet, steht jetzt vor dem Abriss. "Die 3.000 Quadratmeter große Schrottimmobilie ist längst in sich zusammengebrochen, die Umfriedung nicht mehr intakt", sagt Kämmerer Jan Heinzig (52).
Sie wurde vor über 100 Jahren als Papierwarenfabrik Zimmermann gegründet, steht jetzt vor dem Abriss. "Die 3.000 Quadratmeter große Schrottimmobilie ist längst in sich zusammengebrochen, die Umfriedung nicht mehr intakt", sagt Kämmerer Jan Heinzig (52).

Frankenberg: 400.000 Euro

In Frankenberg ist der Abriss des ruinösen Wohngebäudekomplexes an der Altenhainer Straße noch im Gange. "Im alten Laden im Erdgeschoss hing noch ein Plakat zur 800-Jahr-Feier der Stadt.
In Frankenberg ist der Abriss des ruinösen Wohngebäudekomplexes an der Altenhainer Straße noch im Gange. "Im alten Laden im Erdgeschoss hing noch ein Plakat zur 800-Jahr-Feier der Stadt.

Seifhennersdorf: 600.000 Euro

Donnerstagabend bestätigte der Stadtrat von Seifhennersdorf per Mehrheitsbeschluss den Abriss der VEB Herrenmode-Fabrik in der Rosa-Luxemburg-Straße. "Das Gebäude wurde ursprünglich von einem privaten Investor aus der Nachbargemeinde ersteigert.
Donnerstagabend bestätigte der Stadtrat von Seifhennersdorf per Mehrheitsbeschluss den Abriss der VEB Herrenmode-Fabrik in der Rosa-Luxemburg-Straße. "Das Gebäude wurde ursprünglich von einem privaten Investor aus der Nachbargemeinde ersteigert.

Zwickau: 1.200.000 Euro

Im Januar flatterte der Bewilligungsbescheid für den Abriss ins Haus. Nun ist die ehemalige Mikado-Strickwarenfabrik „Aktivist“ in Zwickau-Oberplanitz bald zerbröckelte Geschichte.
Im Januar flatterte der Bewilligungsbescheid für den Abriss ins Haus. Nun ist die ehemalige Mikado-Strickwarenfabrik „Aktivist“ in Zwickau-Oberplanitz bald zerbröckelte Geschichte.

Bärenfels: 250.000 Euro

Es wartete seit der Wende vergeblich darauf, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden: Das Hotel "Sachsenhof" (ehemals Kurheim "Kaiserhof") im Altenberger Ortsteil Bärenfels kannten manche noch aus ihrem DDR-Urlaub als FDGB-Ferienheim "Max Niklas".
Es wartete seit der Wende vergeblich darauf, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden: Das Hotel "Sachsenhof" (ehemals Kurheim "Kaiserhof") im Altenberger Ortsteil Bärenfels kannten manche noch aus ihrem DDR-Urlaub als FDGB-Ferienheim "Max Niklas".

Fotos: Hagen Hartwig, Uwe Meinhold, Klaus Jedlicka, Maik Börner, SZ/Holger Gutte, Egbert Kamprath

Drama auf Autobahn: Vater schubst Tochter (12) von Brücke Neu Zehntausende Fans feiern Pokalsieger Eintracht Frankfurt Neu 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 1.028 Anzeige Fieser Shitstorm für diesen Badeanzug! 2.925 Und plötzlich lag dieses Tier zwischen den Mülltonnen! 1.734 Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 6.306 Anzeige Frau trifft sich mit Bekanntem: Der vergewaltigt sie zusammen mit einem Freund 4.252 17-Jähriger gesteht Schulmassaker von Texas 3.016 Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 8.121 Anzeige Milliardenschwerer Geheimplan! So stellt sich die FIFA die Klub-WM vor 1.016 Aktivisten besetzen mehrere Häuser in ganz Berlin 2.679 Tötete dieser Mann als Auftragskiller für die Unterwelt? 2.366 Bundespolizei kassiert Shitstorm für Tweet nach DFB-Pokalfinale 4.860 Als Polizisten das Konto einer verstorbenen Obdachlosen prüfen, sind sie sprachlos 8.526 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 14.924 Anzeige Familiendrama in Saarbrücken vermutlich Beziehungstat 1.351 Gebissanalyse bringt Klarheit: So starb Adolf Hitler wirklich 7.693
So lacht Böhmermann über die Pokalverlierer aus München 1.845 Unglück beim Schützenfest: 69-Jähriger angeschossen 928 Brutaler Überfall am Geldautomat: Maskierte erbeuten mehrere tausend Euro 264 Der große TAG24-Kadercheck beim HSV: Wer geht, wer bleibt und über wen wird geredet? 4.248 Hier gibt es eine Woche Urlaub in Norwegen für 419 Euro pro Person 2.514 Anzeige Tränen nach "Let's Dance": So emotional reagiert GZSZ-Iris 2.938 Erdmännchen stirbt vor Zoo-Besuchern: Junge (12) bricht Tier voller Wut den Rücken 17.956 "Grüne Hölle": Wo fliegt Carmen Geiss hier durch die Luft ? 821 Nach Trennung von Ehefrau: Hat Christian Lindner eine neue Freundin? 5.111 Fataler Pfingst-Crash: Wohnmobil rast frontal gegen Baum 4.971 Keine Ruhe am Pannen-Airport: Kabelsalat lässt BER durch den TÜV rauschen 848 "Besucherkiller"! Dieser Mann fordert den Videobeweis auf der Stadion-Leinwand 593 Fieberhafte Suche nach Vermisstem: Mann stürzt von Bootssteg in den Rhein 790 Clooney? Nie gehört! Polizei will Paar nicht durchlassen 2.536 Verkaufs-Stopp von Dauerkarten bei RB Leipzig 4.465 Heftige Attacke in Sachsen! Schäferhund zerrt Halterin wie Beute durch den Garten 7.857 Schwelbrand nach Verpuffung in Zuckerfabrik! 208 AfD-Jugend verwechselt Flüchtling mit Szene aus Netflix-Serie 14.504 Tödliche Gefahr! In diesem Urlaubsparadies herrscht jetzt Badeverbot 9.977 Drama im Urlaubsparadies: Lavabrocken zertrümmert Mann das Bein 2.129 Sex mit Schüler kostet Lehrerin von Eliteschule den Job 2.552 Weil sie ihn verließ, stach er ihr in den Rücken: Gericht erlässt Haftbefehl nach brutaler Tat 1.545 Betrunkener steigt bei Party aufs Dach und stürzt in die Tiefe 967 Nach Massaker an Highschool: 2018 sind bisher mehr Schüler als Soldaten getötet worden 723 "Wie der letzte Macho!" Freund von Isabell Horn spaltet Fangemeinde 2.954 Trotz Pyro und Rauchbomben: Polizei zieht nach Pokalfinale positive Bilanz 119 Mord im Seniorenheim? 80-Jähriger festgenommen, Polizist unter Schock 3.167 Puma verschleppt Mountainbiker in seine Höhle und tötet ihn 4.377 Fieser Sturz bei "Wetten, dass..?": Hier kommt Michelle Hunziker vom Weg ab 2.618 Desiree Nick von ZDF-Trio entsetzt: Royale Hochzeit "von einem Team der AfD moderiert" 9.893 Lebensgefährliche Verletzungen: Junge Bikerin von Zug erfasst 2.399 Maite Kelly klärt auf: Darum musste sie die Polizei rufen 24.708 Ankerleine gerissen! Sachse strandet mit Jacht an Ostsee 3.689 Krasse Veränderung! So sieht YouTube-Star Katja Krasavice nicht mehr aus 3.522 Vom Aussterben bedroht: Sind die Bienen noch zu retten? 1.604