"Vögel"-Perspektive: Drohne filmt Paare beim Sex

Fingerspiele: Hier vergnügen sich zwei Lesben auf einem Hausdach.
Fingerspiele: Hier vergnügen sich zwei Lesben auf einem Hausdach.

San Francisco - Romantisch glänzen die Weinreben in der aufgehenden Sonne, der Nebel umschmeichelt die Hügel und mitttendrin: Ein Pärchen beim Liebesakt.

Was zuerst vielleicht nach einem Versehen aussieht, stellt sich als reizvoller "Drohnen-Porno" der Firma "Ghost+Cow Films" heraus. Die Ursprungsidee von "Drone Boning" war ganz simpel: "Wir suchen tolle Landschaften und lassen Menschen dort Sex haben," so Regisseur Brandon LaGanke. Der New Yorker ließ sich dabei von sogenannten "Wimmelbildern" für Kinder inspirieren.

Man setzte die Darsteller also kurzerhand an einsamen Orten in der Umgebung von San Francisco ab und überflog die Szenerie dann mit der Drohne.

Enstanden sind dabei hauptsächlich Aufnahmen von traumhaften Landschaften. Denn: Den Liebesakt im Freien gibt es meistens nur in Ameisengröße zu sehen.

Auch wenn man oft nicht viel erkennen kann: Es geht ziemlich heiß her! Heteros, Schwule wie auch Lesben vergnügen sich auf Wiesen, Felsen und am Strand.

Dass der Film kein Durchbruch in der Porno-Industrie haben wird, ist den Machern aber klar. Ihnen geht es eher um die "allwissende Betrachtungsweise" der Kameradrohne.

Hier läuft nicht nur der Motor heiß: Dieses Pärchen hat auf seiner Fahrt eine kurze Liebes-Pause eingelegt.
Hier läuft nicht nur der Motor heiß: Dieses Pärchen hat auf seiner Fahrt eine kurze Liebes-Pause eingelegt.

Fotos: Screenshot/Youtube:Ghost Cow Films


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0