Mehrere Filialen in Deutschland: Dieser Schuhladen macht dicht

Deutschland - Eine beliebte Schuh-Kette wird künftig ihre über 70 Filialen in Deutschland dicht machen. Die Kette CCC, die erst seit ein paar Jahren auf dem deutschen Markt mitmischt, ist somit schon wieder Geschichte.

Schuhe wohin das Auge reicht. Doch bei CCC ist jetzt Schluss. (Symbolbild)
Schuhe wohin das Auge reicht. Doch bei CCC ist jetzt Schluss. (Symbolbild)  © Maja Hitij/dpa

Wie das Magazin "Chip" unter Berufung auf "Textilwirtschaft" berichtet, wurde die polnische Schuhfirma an Reno verkauft. Grund: CCC fuhr einfach zu wenig Gewinne ein.

Erst vor fünf Jahren siedelten sich die Filialen mit dem orangefarbenen Logo in den deutschen Städten an. Neben Schuhen wurden auch Taschen, Accessoires und Pflegeprodukte verkauft. Die 79 Filialen waren unter anderem in Großstädten wie Köln, Berlin, Frankfurt, Dresden, Hamburg, Leipzig und Düsseldorf angesiedelt.

Eigentlich hatte CCC großes vor. Mehrere hundert Filialen wollte man in Deutschland eröffnen, um vor allem Deichmann Konkurrenz zu bieten. Doch daraus wird nun nichts.

Wie geht es jetzt weiter? Laut Bericht wird Reno nun vorerst die bestehenden Geschäfte beliefern. Filialen, die nicht gut laufen, sollen geschlossen werden, andere wiederum sollen in Reno umbenannt werden.

Reno kaufte jetzt CCC. (Symbolbild)
Reno kaufte jetzt CCC. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Maja Hitij/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0