Rochen, Strauß & Co.: Sächsische Manufaktur macht ganz besondere Schuhe

Ulrike Schröder (40) präsentiert die edlen Leder, aus denen dann die Schuhe entstehen.
Ulrike Schröder (40) präsentiert die edlen Leder, aus denen dann die Schuhe entstehen.  © Sven Gleisberg

Schwarzenberg - Die erste Adresse für feinste Maßschuhe ist - nein, nicht der Kudamm in Berlin oder die Kö in Düsseldorf - eine kleine Manufaktur in Schwarzenberg.

Hier breitet Chefin Ulrike Schröder (40) vor betuchten Kunden exklusive, allesamt zertifizierte Leder aus: Rochen, Strauß, Wasserschlange, Ochsenfrosch.

Auch Echse für 1200 Euro pro Stück, das teuerste Leder der Welt. "So eine Auswahl können kleine Manufakturen kaum zeigen. Wir fertigen seit drei Jahren Maßschuhe und sind in dieser kurzen Zeit zu einem Geheimtipp geworden. Zu uns kommen Kunden aus ganz Deutschland."

Eigentlich fertigen zehn Mitarbeiter der Manufaktur orthopädische Schuhe an. "Durch die Größe der Werkstatt können wir die Auswahl an Leder bieten und für Maßschuhe relativ günstige Preise", so die Firmen-Chefin.

Mit 1200 bis 1500 Euro pro Paar sind die Maßschuhe trotzdem nicht für jedermann - doch anderswo zahlen Kunden leicht das Doppelte.

Drei Monate dauert es, bis die handgenähten Schuhe fertig sind. Wer mag, kann den Schuhmachern dabei zuschauen: Ein Schaufenster gibt Passanten den Blick in die Werkstatt frei.

Ulrike Schröder: "Besonders zur Weihnachtszeit stehen hier die Leute. Stadtführer kommen mit ihrer Gruppe herein und wir zeigen gern die alte Handwerkskunst."

Schuhmacher Sebastian Schulze (32) bringt die Brandsohle in die richtige Form.
Schuhmacher Sebastian Schulze (32) bringt die Brandsohle in die richtige Form.  © Sven Gleisberg
Die Maßschuhe werden individuell und in Handarbeit gefertigt.
Die Maßschuhe werden individuell und in Handarbeit gefertigt.  © Sven Gleisberg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0