Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

TOP

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

NEU

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

NEU

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.477
Anzeige
15.411

Security-Jobs  zu gefährlich! Chemnitz geht der Wachschutz aus

Die Sicherheits-Branche hat ein Problem: Es gibt zu wenige Bewerber.
Torsten Rümmler (48) von„Securitas“ spricht mit zwei Mitarbeitern. Die Firma sucht dringend weitere Wachmänner.
Torsten Rümmler (48) von„Securitas“ spricht mit zwei Mitarbeitern. Die Firma sucht dringend weitere Wachmänner.

Chemnitz - Die Sicherheits-Branche hat ein Problem: Es gibt zu wenige Bewerber. In Chemnitz waren seit Jahresbeginn 1 371 Menschen im Sicherheitsgewerbe beschäftigt. 

Das ist zwar ein Plus von gut 14 Prozent im Vergleich zu 2015 (1200 Beschäftigte), doch das reicht noch lange nicht .

Bundesweit sucht die Branche derzeit rund 13.000 Mitarbeiter.

„Wir haben alle das gleiche Problem: Wegen der aktuellen Situation in Deutschland ist der Bedarf enorm gestiegen“, sagt Sven Bader (41), Chef der Chemnitzer Sicherheitsfirma „Correct Control“ (Zwickauer Straße 412). 

Seine 50 Mitarbeiter sind als Ladendetektive und Wachmänner tätig, schützen auch Veranstaltungen.

Asylbewerberzustrom und Terrorgefahr sorgen für die Nachfrage. 

Tino Keinert (35) steht für „CorrectControl“ als Wachmannin einem Supermarkt.
Tino Keinert (35) steht für „CorrectControl“ als Wachmannin einem Supermarkt.

Und die ist akut: „Bei Spitzenlasten - wie großen Veranstaltungen - gibt es Kooperationen von verschiedenen Firmen. 

Das ist aber ein gewisses Risiko, weil wir nicht immer hundertprozentigen Zugriff auf fremde Kollegen haben“, so Torsten Rümmler (48), Leiter des Chemnitzer „Securitas“-Ablegers (Reichenhainer Straße 34). 

Der schwedische Konzern beschäftigt hier 260 Mitarbeiter, letztes Jahr waren es noch 210. Und sucht dringend Verstärkung: „32 neue Kollegen könnten wir sofort einstellen“, sagt Filialchef Rümmler.

Pikant: „27 Prozent (2 937) der 10 879 sächsischen Beschäftigten im Bereich Sicherheit sind 55 Jahre oder älter. Nur sechs Prozent (653) sind unter 25“, erläutert Frank Vollgold (35), Sprecher der Arbeitsagentur-Regionaldirektion Sachsen mit Sitz in Chemnitz (Paracelsusstraße 12). 

So hat „Securitas“ trotz 19.500 Mitarbeitern in Deutschland derzeit nur 180 Azubis. „Der Job ist eben kein Larifari, auch die gesetzlichen Anforderungen sind sehr hoch“, sagt „Correct Control“-Chef Bader. mfr

Für viele Wachmänner steht Objektschutz auf dem Dienstplan.
Für viele Wachmänner steht Objektschutz auf dem Dienstplan.

Fotos: Maik Börner, Sven Gleisberg, DPA

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

NEU

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.986
Anzeige

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

NEU

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

NEU

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

NEU

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

3.283

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.645
Anzeige

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

1.600

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

2.571

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

429

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

2.800

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

1.868

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

5.316

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

1.787

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

3.618

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

6.796

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

2.702

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

6.021

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

3.929

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

3.837

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

9.602

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

7.849

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

834

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.000
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

10.616

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

5.688

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

4.977

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.223

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.223

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.109

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.728

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

5.997

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

7.012

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

7.134

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.750

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.960

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

1.301

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

2.401
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

432

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

5.209

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

21.496