Deshalb leuchtet der Himmel momentan so verrückt rot

Top

"Ehrenrunde" mit Folgen: Air-Berlin-Pilot nach Manöver vom Dienst suspendiert

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.451
Anzeige

Krass! Diese Veränderung bei "GNTM" hat es in sich

Top

TAG24 sucht genau Dich!

71.386
Anzeige
39.743

Neue Rotlicht-Regeln! Schon bald wird in Bordellen alles anders sein

Nicht nur die Prostituierten sind genervt von den ganzen Änderungen...
In den sächsischen
Wohnungsbordellen
arbeiten
auch etliche
Osteuropäerinnen.
Ob es für die neue
Anmeldepflicht
bei den Behörden
mehrsprachige
Formulare oder
Dolmetscher gibt,
ist unklar.
In den sächsischen Wohnungsbordellen arbeiten auch etliche Osteuropäerinnen. Ob es für die neue Anmeldepflicht bei den Behörden mehrsprachige Formulare oder Dolmetscher gibt, ist unklar.

Sachsen - Achtung, Verkehrskontrolle! Sex nur noch mit Gummi - und Huren brauchen einen Prostitutions-Ausweis: Das älteste Gewerbe der Welt erfährt ab Juli ein paar Neuerungen. Bordellbetreiber sehen das Prostitutionsschutzgesetz kritisch. Den Mädchen nützt es angeblich wenig. Die Branche fürchtet, dass nun der illegale Markt befeuert wird.

Purpurnes Negligé, dralles Dekolleté, die Lippen in Paris-Rot - das ist Mandy (37). Traumberuf: Sexarbeiterin. Ihre Familie, eigentlich halb Dresden, weiß Bescheid, wie sie sagt. Dennoch fühlt sie sich nun stigmatisiert. Mandy: „Es ist wie im Mittelalter, als Huren nur rote Kleider tragen durften.“

Einem sächsischen Beamten muss Mandy nun erklären, dass sie zurechnungsfähig ist und ihren Job freiwillig ausübt. Das Problem: „Die Gesellschaft akzeptiert uns überhaupt nicht.“

Allein in Dresden sind laut Gesundheitsamt etwa 600 Sexarbeiterinnen, 100 Sexarbeiter und einige Ladyboys erfasst. In Leipzig dürften es ähnlich viele sein, in Chemnitz eher die Hälfte. Sie alle sollen ab 1. Juli mit zwei Passfotos, einem Gesundheitsnachweis und der Postadresse vom Hauptwohnsitz persönlich bei den Behörden vorsprechen.

Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.
Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.

Bis zum Jahresende - solange dauert die Übergangszeit - brauchen die sächsischen Liebesdienstleister eine gültige Bescheinigung. Ohne Prostitutions-Ausweis dürfen Bordellbetreiber dann niemanden mehr arbeiten lassen.

Mandy sorgt sich jedenfalls um ihre Daten. Keine Behörde konnte ihr bislang erklären, wie sicher ihre Informationen im Computer gespeichert sind. „Was, wenn sie in falsche Hände gelangen?!“ Existenzen stehen auf dem Spiel. „Viele ernähren ihre Familien mit dem Beruf.“

Auch Sandra* (23) schickt alle zwei Tage die Hälfte ihrer Einnahmen per Western Union nach Ungarn. Die Anmeldepflicht nimmt sie gelassen. Doch viele ihrer Kolleginnen fürchten, dass die Behörden womöglich ihre Familien anschreiben. Beispielsweise um zu klären, ob Zwangsprostitution vorliegt.

Ob das neue Prostitutionsschutzgesetz dem illegalen Rotlicht-Gewerbe wirklich einen Riegel vorschiebt, ist fraglich. „Mädchen, die sich nicht anmelden können, werden mehr denn je zu Opfern“, glaubt Mandy. Sie geht davon aus, dass die Ware Frau künftig in noch schnelleren Rotationsverfahren durch Hotels und Privatwohnungen gereicht wird.

Neue Bleibe gesucht:
Nach Feierabend
dürfen die Mädchen
nicht mehr in ihren
Arbeitsbetten übernachten.
Neue Bleibe gesucht: Nach Feierabend dürfen die Mädchen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten.

Auch in puncto Gesundheit kommt der Schutz der Sexarbeiterinnen zu kurz. Ein „Bockschein“ wird nicht wieder eingeführt. Der Milieu-Begriff steht für das Gesundheitszeugnis, das registrierte Prostituierte bis 2001 einmal pro Monat erneuern mussten. Dabei befürworten die Mädchen den regelmäßigen Gesundheitscheck durchaus. Doch der Gesetzgeber verlangt lediglich eine Gesundheitsberatung.

Tatsächlich könnten Chlamydien, Tripper und Feigwarzen der Vergangenheit angehören, wenn sich die Freier an die neue Kondompflicht halten. Ob oben, unten, vorne oder hinten, per Gesetz ist „ohne“ jetzt tabu. Bei Nichteinhaltung droht den Kunden eine 50.000-Euro-Strafe. Stellt sich nur die Frage, wer den Präser wie kontrollieren soll...

Auch auf die Bordellbetreiber kommen einige Änderungen zu. Puffmutter Patrizia Nova* (60) hat Mitte Mai erstmal den Techniker bestellt. Ab Juli muss sie beispielsweise Notfallknöpfe in den Zimmern installieren.

Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.
Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.

Nur den Sinn dahinter hat sie noch nicht kapiert: „Wo soll der denn Signal geben - bei der Polizei, in der Küche, beim Nachbarmädchen?“ In 15 Jahren kam es zwar noch nie vor, doch was, wenn die Notfall-Klingel einmal läutet? „Da bin ich nicht kompetent.“

Der Notfallknopf ist nur eine von diversen baulichen Umbaumaßnahmen. Prostitutionsstätten brauchen künftig auch getrennte Duschen, geeignete Aufenthalts- und Pausenräume, Schließfächer sowie getrennte Arbeits- und Schlafräume.

Vor allem die zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten sprengen den Kostenrahmen von Bordellbetreiber Lothar Schreiber* (45) bei weitem: „Seit Jahren kann ich mir keinen neuen Mercedes leisten.“ Noch sucht er nach einer Lösung. Ein Zimmer mit Doppelstockbetten ist undenkbar. „Die Mädchen brauchen Privatsphäre.“

Die Rechnung ist einfach: Mehr Ausgaben verursachen höhere Kosten. Mandy und ihre Kolleginnen wollen die Preise ab Juli deshalb um 20 Prozent erhöhen.

Künftige Pflichten der Bordellbetreiber

Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
  • Kondome, Gleitmittel und Hygieneartikel müssen auf den Zimmern bereitstehen. Okay, nur welche Marke, grübeln die Bordellbetreiber: Durex, London, Billy Boy? Wie bei Zahnpasta sind die Verträglichkeiten auch bei den Präsern und Gleitmitteln individuell.
  • Bordellbetreiber müssen auf die Kondompflicht durch Kunden und Prostituierte hinwirken. Ein gut sichtbares Schild aufhängen ist sicher nicht das Problem. Aber was erwarten die sächsischen Behörden sonst? Sollen Puff-Mütter jetzt Videokameras aufhängen oder Stichproben durchführen
  • Die Arbeitsräume dürfen von außen nicht mehr einsehbar sein. Wie sollen wir jetzt lüften, fragen sich die Bordellbetreiber. Dürfen die zuklebten Fenster überhaupt noch geöffnet werden?
  • Prostituierte dürfen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten. Bordellbetreiber brauchen jetzt zusätzliche Schlafmöglichkeiten. Doch wie will man die Arbeitszeiten prüfen. Müssen Liebesdamen jetzt einen „Fahrtenschreiber“ führen, um ihre Ruhezeiten nachzuweisen - etwa so wie LKW-Fahrer?

Schwieriger „Gummi-Paragraf“

Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.
Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.

Die Kondompflicht lässt sich praktisch nicht überwachen.

Mitarbeiterinnen des Ordnungs- oder Gesundheitsamtes müssten sich als Sexarbeiterin ausgeben, um die Freier zu kontrollieren. Dies wäre aus logistischen und ethischen Gründen nicht umsetzbar.

Auf Verstöße des Werbeverbots für sexuelle Dienstleistungen ohne Kondom und auf Anzeigen können die sächsischen Behörden aber durchaus reagieren.

Ob solche Anzeigen zu Bußgeldverfahren führen, ist jedoch unklar. Denn meist handelt es sich um intime Situationen ohne Zeugen.

Fotos: Imago, 123RF

Ich verstehe, warum die Deutschen Angst vor Ausländern haben

Top

Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet: Das erwartet den Täter

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

5.821
Anzeige

Jetzt äußert sich Ryanair zu den Nachtfluglärm-Vorwürfen

Neu

Kriminelles Versteck: Das fand die Polizei in einem Döner

Neu

Hat Erdogan seine eigene Rockergruppe in Deutschland?

Neu

1500 Euro im Semester! Student klagt gegen Studiengebühren

Neu

Sara Kulka trägt Muttermilch um den Hals: Rührend oder eklig?

Neu

Werden die Thüringer Wolfsmischlinge nun erschossen?

Neu

Playmate Ramona Bernhard demonstriert nackt gegen Zirkus Krone!

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.039
Anzeige

Vorbei mit Urlaub: Hotelmitarbeiterin überführt Mietbetrüger

Neu

Grundschüler versteckt sich in Laubhaufen: Dann kommt ein Auto

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

12.749
Anzeige

Drama an der Tankstelle: Nach Reifenplatzer kämpft Mann ums Überleben

Neu

Tausende wollen kommen: Demo gegen AfD-Einzug in Bundestag geplant

Neu

Mega-Fund! Zoll stellt bei Ex-Weltmeistern Dopingmittel sicher

Neu

Totaler Filmriss! Betrunkener Mopedfahrer schläft nach Unfall einfach ein

Neu

Autofahrern stockt der Atem: Kopfloses Pferd steht auf Straße

Neu

Bei Abriss schwer verletzt: Bauarbeiter gerät zwischen DDR-Betonplatten

Neu

Ziegelstein trifft Mann auf den Kopf: Krankenhaus!

Neu

Vermisst! Wer hat Monique gesehen?

Neu

Bundesweite Fahndung! Häftling bricht aus Gefängnis aus

3.246

Darf Rittersport nach 85 Jahren kein Quadrat mehr sein?

2.004

Knapp 7 Promille! Sachse bricht am Münchner Hauptbahnhof zusammen

8.630

Nadine F. wird vermisst! Wer weiß wo die 39-Jährige ist?

250

Die wahre Apfelkönigin? Dieser Mann will die Krone und lässt einfach nicht locker

624

Starb Playboy-Gründer Hugh Hefner an einer Schimmelvergiftung?

291

Truck legt Autobahn lahm: A2 komplett gesperrt

3.867
Update

Fast eine Million Mal geklickt! FDP-Fraktionschef zerlegt die AfD

1.993

Nanu? Ist GZSZ-Star Valentina Pahde etwa Mama geworden?

2.910

Druckfrisch: Hier hält die Katze stolz ihr "zweites Baby" in der Hand

89

Freundin hat eigene Wohnung und trotzdem will Andreas auf der Straße leben

2.115

In den Rücken gestochen: Polizei schnappt drei Tatverdächtige vom Alex

314

Streit eskaliert! Frau schlägt Mann mit Bacon

1.067

Mann erschießt 22-Jährigen wegen 5000 Euro

2.120

27-Jähriger rast in Sattelzug und ist sofort tot

4.974

Er hat die Riesen-Bombe aus Stuttgart entschärft

1.016

Sex-Skandal in Hollywood! Auch Jennifer Lawrence wurde Opfer

4.455

Krater-Alarm! Autobahn-Loch wird jeden Tag größer

3.804

Heute startet die Sondierung: 5 Fakten zu den Jamaika-Gesprächen

811

Trennungs-Schlammschlacht? Sky Du Mont packt aus!

7.185

Mordkommission ermittelt: Ein Toter und ein Schwerverletzter nach Streit

3.095
Update

Polizei macht in Hafen unglaubliche Entdeckung

5.356

Er verletzte Mutter und Kind lebensgefährlich: Raser versucht aus Haft zu fliehen

2.145

Mega-Razzia gegen Rocker: 700 Polizisten in NRW im Einsatz

2.637
Update

Mit dieser neuen WhatsApp-Funktion können euch Freunde ganz leicht überwachen

4.121

Polizei schockiert: Darum drohte das Mädchen mit einer Bombe

3.261

Opel kracht in Rettungswagen im Einsatz: Mann verletzt

1.212

Frau stirbt bei Greenpeace-Flugzeugabsturz

1.312

ARD-Report: So schlimm müssen Menschen für Goldbären schuften

5.306

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht fassen, wen er da sieht

109.868

500-Kilo-Bombe nahe Baustelle gefunden

2.594

War es Mord? Jugendliche finden Onkel tot in der Wohnung

2.825