Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

Top
Update

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

5.942

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

1.719

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

7.984

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

45.240
Anzeige
39.145

Neue Rotlicht-Regeln! Schon bald wird in Bordellen alles anders sein

Nicht nur die Prostituierten sind genervt von den ganzen Änderungen...
In den sächsischen
Wohnungsbordellen
arbeiten
auch etliche
Osteuropäerinnen.
Ob es für die neue
Anmeldepflicht
bei den Behörden
mehrsprachige
Formulare oder
Dolmetscher gibt,
ist unklar.
In den sächsischen Wohnungsbordellen arbeiten auch etliche Osteuropäerinnen. Ob es für die neue Anmeldepflicht bei den Behörden mehrsprachige Formulare oder Dolmetscher gibt, ist unklar.

Sachsen - Achtung, Verkehrskontrolle! Sex nur noch mit Gummi - und Huren brauchen einen Prostitutions-Ausweis: Das älteste Gewerbe der Welt erfährt ab Juli ein paar Neuerungen. Bordellbetreiber sehen das Prostitutionsschutzgesetz kritisch. Den Mädchen nützt es angeblich wenig. Die Branche fürchtet, dass nun der illegale Markt befeuert wird.

Purpurnes Negligé, dralles Dekolleté, die Lippen in Paris-Rot - das ist Mandy (37). Traumberuf: Sexarbeiterin. Ihre Familie, eigentlich halb Dresden, weiß Bescheid, wie sie sagt. Dennoch fühlt sie sich nun stigmatisiert. Mandy: „Es ist wie im Mittelalter, als Huren nur rote Kleider tragen durften.“

Einem sächsischen Beamten muss Mandy nun erklären, dass sie zurechnungsfähig ist und ihren Job freiwillig ausübt. Das Problem: „Die Gesellschaft akzeptiert uns überhaupt nicht.“

Allein in Dresden sind laut Gesundheitsamt etwa 600 Sexarbeiterinnen, 100 Sexarbeiter und einige Ladyboys erfasst. In Leipzig dürften es ähnlich viele sein, in Chemnitz eher die Hälfte. Sie alle sollen ab 1. Juli mit zwei Passfotos, einem Gesundheitsnachweis und der Postadresse vom Hauptwohnsitz persönlich bei den Behörden vorsprechen.

Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.
Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.

Bis zum Jahresende - solange dauert die Übergangszeit - brauchen die sächsischen Liebesdienstleister eine gültige Bescheinigung. Ohne Prostitutions-Ausweis dürfen Bordellbetreiber dann niemanden mehr arbeiten lassen.

Mandy sorgt sich jedenfalls um ihre Daten. Keine Behörde konnte ihr bislang erklären, wie sicher ihre Informationen im Computer gespeichert sind. „Was, wenn sie in falsche Hände gelangen?!“ Existenzen stehen auf dem Spiel. „Viele ernähren ihre Familien mit dem Beruf.“

Auch Sandra* (23) schickt alle zwei Tage die Hälfte ihrer Einnahmen per Western Union nach Ungarn. Die Anmeldepflicht nimmt sie gelassen. Doch viele ihrer Kolleginnen fürchten, dass die Behörden womöglich ihre Familien anschreiben. Beispielsweise um zu klären, ob Zwangsprostitution vorliegt.

Ob das neue Prostitutionsschutzgesetz dem illegalen Rotlicht-Gewerbe wirklich einen Riegel vorschiebt, ist fraglich. „Mädchen, die sich nicht anmelden können, werden mehr denn je zu Opfern“, glaubt Mandy. Sie geht davon aus, dass die Ware Frau künftig in noch schnelleren Rotationsverfahren durch Hotels und Privatwohnungen gereicht wird.

Neue Bleibe gesucht:
Nach Feierabend
dürfen die Mädchen
nicht mehr in ihren
Arbeitsbetten übernachten.
Neue Bleibe gesucht: Nach Feierabend dürfen die Mädchen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten.

Auch in puncto Gesundheit kommt der Schutz der Sexarbeiterinnen zu kurz. Ein „Bockschein“ wird nicht wieder eingeführt. Der Milieu-Begriff steht für das Gesundheitszeugnis, das registrierte Prostituierte bis 2001 einmal pro Monat erneuern mussten. Dabei befürworten die Mädchen den regelmäßigen Gesundheitscheck durchaus. Doch der Gesetzgeber verlangt lediglich eine Gesundheitsberatung.

Tatsächlich könnten Chlamydien, Tripper und Feigwarzen der Vergangenheit angehören, wenn sich die Freier an die neue Kondompflicht halten. Ob oben, unten, vorne oder hinten, per Gesetz ist „ohne“ jetzt tabu. Bei Nichteinhaltung droht den Kunden eine 50.000-Euro-Strafe. Stellt sich nur die Frage, wer den Präser wie kontrollieren soll...

Auch auf die Bordellbetreiber kommen einige Änderungen zu. Puffmutter Patrizia Nova* (60) hat Mitte Mai erstmal den Techniker bestellt. Ab Juli muss sie beispielsweise Notfallknöpfe in den Zimmern installieren.

Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.
Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.

Nur den Sinn dahinter hat sie noch nicht kapiert: „Wo soll der denn Signal geben - bei der Polizei, in der Küche, beim Nachbarmädchen?“ In 15 Jahren kam es zwar noch nie vor, doch was, wenn die Notfall-Klingel einmal läutet? „Da bin ich nicht kompetent.“

Der Notfallknopf ist nur eine von diversen baulichen Umbaumaßnahmen. Prostitutionsstätten brauchen künftig auch getrennte Duschen, geeignete Aufenthalts- und Pausenräume, Schließfächer sowie getrennte Arbeits- und Schlafräume.

Vor allem die zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten sprengen den Kostenrahmen von Bordellbetreiber Lothar Schreiber* (45) bei weitem: „Seit Jahren kann ich mir keinen neuen Mercedes leisten.“ Noch sucht er nach einer Lösung. Ein Zimmer mit Doppelstockbetten ist undenkbar. „Die Mädchen brauchen Privatsphäre.“

Die Rechnung ist einfach: Mehr Ausgaben verursachen höhere Kosten. Mandy und ihre Kolleginnen wollen die Preise ab Juli deshalb um 20 Prozent erhöhen.

Künftige Pflichten der Bordellbetreiber

Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
  • Kondome, Gleitmittel und Hygieneartikel müssen auf den Zimmern bereitstehen. Okay, nur welche Marke, grübeln die Bordellbetreiber: Durex, London, Billy Boy? Wie bei Zahnpasta sind die Verträglichkeiten auch bei den Präsern und Gleitmitteln individuell.
  • Bordellbetreiber müssen auf die Kondompflicht durch Kunden und Prostituierte hinwirken. Ein gut sichtbares Schild aufhängen ist sicher nicht das Problem. Aber was erwarten die sächsischen Behörden sonst? Sollen Puff-Mütter jetzt Videokameras aufhängen oder Stichproben durchführen
  • Die Arbeitsräume dürfen von außen nicht mehr einsehbar sein. Wie sollen wir jetzt lüften, fragen sich die Bordellbetreiber. Dürfen die zuklebten Fenster überhaupt noch geöffnet werden?
  • Prostituierte dürfen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten. Bordellbetreiber brauchen jetzt zusätzliche Schlafmöglichkeiten. Doch wie will man die Arbeitszeiten prüfen. Müssen Liebesdamen jetzt einen „Fahrtenschreiber“ führen, um ihre Ruhezeiten nachzuweisen - etwa so wie LKW-Fahrer?

Schwieriger „Gummi-Paragraf“

Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.
Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.

Die Kondompflicht lässt sich praktisch nicht überwachen.

Mitarbeiterinnen des Ordnungs- oder Gesundheitsamtes müssten sich als Sexarbeiterin ausgeben, um die Freier zu kontrollieren. Dies wäre aus logistischen und ethischen Gründen nicht umsetzbar.

Auf Verstöße des Werbeverbots für sexuelle Dienstleistungen ohne Kondom und auf Anzeigen können die sächsischen Behörden aber durchaus reagieren.

Ob solche Anzeigen zu Bußgeldverfahren führen, ist jedoch unklar. Denn meist handelt es sich um intime Situationen ohne Zeugen.

Fotos: Imago, 123RF

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

2.052

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

662

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

1.435

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

5.670

Tag24 sucht genau Dich!

46.589
Anzeige

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

7.981

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

80

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

6.041

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

7.092

250-Kilo-Bombe in Paderborn gefunden!

8.022
Update

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.514
Anzeige

Zugbegleiterin von Regionalbahn überrollt - tot

3.975

Beim Schlafen gestört: Mann schießt auf Krach-Macher

1.134

Darum reiste 5-Jährige ganz allein mit dem Zug

2.309

Merkel bei Auftritt in Sachsen massiv beschimpft

27.234

Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

2.651

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

4.585

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

4.776

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

1.665

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

1.006

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

20.113

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

835

Viren-Alarm!? Miese Betrüger tyrannisieren leichtgläubige Sachsen

2.330

Ist das Ende der Spielhallen gekommen?

248

Deutsches Bildungssystem immer schlechter! Sachsen sticht heraus

3.147

Tragisch! 48-Jähriger stirbt bei Teich-Arbeiten

4.126

Polizei zieht toten Mann in Badehose aus der Oder

1.452

Frau beißt bei McDonald's auf Nadel - Krankenhaus!

3.094

Vergewaltigung: Drei Deutsche in Spanien festgenommen

4.299

Frauen-Streit ums Hunde-Häufchen eskaliert

1.736

Entertainerin Gayle Tufts findet Trump "nicht ganz dicht"

334

So ungerecht werden Geringverdiener zusätzlich belastet

1.783

Schrecklicher Fund während eines Feuerwehreinsatzes

4.245
Update

Bundeswehr-Skandal: Hitlergrüße, Schweinskopf-Wettwurf, Frau als Hauptpreis

3.529

Wegen Anzeige von Erika Steinbach: CDU schäumt vor Wut!

9.660

Hört das denn nie auf? Polen legt schon wieder nach

3.507

Bombenentschärfung: Einsatzkräfte finden bei Evakuierung Frauen-Leiche

3.946

Ist das Deutschlands dreistestes Graffiti?

5.386

Tragischer Unfall: 21-Jähriger verbrennt in seinem Auto!

4.619

Erste Besucherwelle strömt zum Highfield: Hier herrscht Staugefahr!

2.163

Mann soll 13-jähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben

4.141

LKW donnert ungebremst in Stauende auf A29: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse!

4.914

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

628

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

1.840

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

2.966

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

3.218

Schlangen-Alarm! Riesiger Tiger-Python in der Stadt unterwegs

4.427

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

16.172

Selbstjustiz am Südplatz! Zwei Männer prügeln 50-Jährigen vom Fahrrad

2.790

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

2.086

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

1.220

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

10.927

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

4.780

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

538