Wie bitter: DFB-Team verspielt in Friedhofsstimmung sicheren Sieg! Top Vier Leichen, darunter ein Baby, in Wohnung entdeckt Top Psychiatrie geht in Flammen auf: Ein Toter und mehrere Verletzte 319 Kokain über Penis verabreicht: Todesursache von Opfer des Arztes steht fest 1.890 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 2.976 Anzeige
41.024

Neue Rotlicht-Regeln! Schon bald wird in Bordellen alles anders sein

Nicht nur die Prostituierten sind genervt von den ganzen Änderungen...
In den sächsischen
Wohnungsbordellen
arbeiten
auch etliche
Osteuropäerinnen.
Ob es für die neue
Anmeldepflicht
bei den Behörden
mehrsprachige
Formulare oder
Dolmetscher gibt,
ist unklar.
In den sächsischen Wohnungsbordellen arbeiten auch etliche Osteuropäerinnen. Ob es für die neue Anmeldepflicht bei den Behörden mehrsprachige Formulare oder Dolmetscher gibt, ist unklar.

Sachsen - Achtung, Verkehrskontrolle! Sex nur noch mit Gummi - und Huren brauchen einen Prostitutions-Ausweis: Das älteste Gewerbe der Welt erfährt ab Juli ein paar Neuerungen. Bordellbetreiber sehen das Prostitutionsschutzgesetz kritisch. Den Mädchen nützt es angeblich wenig. Die Branche fürchtet, dass nun der illegale Markt befeuert wird.

Purpurnes Negligé, dralles Dekolleté, die Lippen in Paris-Rot - das ist Mandy (37). Traumberuf: Sexarbeiterin. Ihre Familie, eigentlich halb Dresden, weiß Bescheid, wie sie sagt. Dennoch fühlt sie sich nun stigmatisiert. Mandy: „Es ist wie im Mittelalter, als Huren nur rote Kleider tragen durften.“

Einem sächsischen Beamten muss Mandy nun erklären, dass sie zurechnungsfähig ist und ihren Job freiwillig ausübt. Das Problem: „Die Gesellschaft akzeptiert uns überhaupt nicht.“

Allein in Dresden sind laut Gesundheitsamt etwa 600 Sexarbeiterinnen, 100 Sexarbeiter und einige Ladyboys erfasst. In Leipzig dürften es ähnlich viele sein, in Chemnitz eher die Hälfte. Sie alle sollen ab 1. Juli mit zwei Passfotos, einem Gesundheitsnachweis und der Postadresse vom Hauptwohnsitz persönlich bei den Behörden vorsprechen.

Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.
Viele Sexarbeiterinnen befürchten, dass ihre Familien kontaktiert werden, um zu prüfen, ob eine Zwangsprostitution vorliegt.

Bis zum Jahresende - solange dauert die Übergangszeit - brauchen die sächsischen Liebesdienstleister eine gültige Bescheinigung. Ohne Prostitutions-Ausweis dürfen Bordellbetreiber dann niemanden mehr arbeiten lassen.

Mandy sorgt sich jedenfalls um ihre Daten. Keine Behörde konnte ihr bislang erklären, wie sicher ihre Informationen im Computer gespeichert sind. „Was, wenn sie in falsche Hände gelangen?!“ Existenzen stehen auf dem Spiel. „Viele ernähren ihre Familien mit dem Beruf.“

Auch Sandra* (23) schickt alle zwei Tage die Hälfte ihrer Einnahmen per Western Union nach Ungarn. Die Anmeldepflicht nimmt sie gelassen. Doch viele ihrer Kolleginnen fürchten, dass die Behörden womöglich ihre Familien anschreiben. Beispielsweise um zu klären, ob Zwangsprostitution vorliegt.

Ob das neue Prostitutionsschutzgesetz dem illegalen Rotlicht-Gewerbe wirklich einen Riegel vorschiebt, ist fraglich. „Mädchen, die sich nicht anmelden können, werden mehr denn je zu Opfern“, glaubt Mandy. Sie geht davon aus, dass die Ware Frau künftig in noch schnelleren Rotationsverfahren durch Hotels und Privatwohnungen gereicht wird.

Neue Bleibe gesucht:
Nach Feierabend
dürfen die Mädchen
nicht mehr in ihren
Arbeitsbetten übernachten.
Neue Bleibe gesucht: Nach Feierabend dürfen die Mädchen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten.

Auch in puncto Gesundheit kommt der Schutz der Sexarbeiterinnen zu kurz. Ein „Bockschein“ wird nicht wieder eingeführt. Der Milieu-Begriff steht für das Gesundheitszeugnis, das registrierte Prostituierte bis 2001 einmal pro Monat erneuern mussten. Dabei befürworten die Mädchen den regelmäßigen Gesundheitscheck durchaus. Doch der Gesetzgeber verlangt lediglich eine Gesundheitsberatung.

Tatsächlich könnten Chlamydien, Tripper und Feigwarzen der Vergangenheit angehören, wenn sich die Freier an die neue Kondompflicht halten. Ob oben, unten, vorne oder hinten, per Gesetz ist „ohne“ jetzt tabu. Bei Nichteinhaltung droht den Kunden eine 50.000-Euro-Strafe. Stellt sich nur die Frage, wer den Präser wie kontrollieren soll...

Auch auf die Bordellbetreiber kommen einige Änderungen zu. Puffmutter Patrizia Nova* (60) hat Mitte Mai erstmal den Techniker bestellt. Ab Juli muss sie beispielsweise Notfallknöpfe in den Zimmern installieren.

Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.
Das neue Prostitutionsschutzgesetz greift ab 1. Juli, wirft aber noch viele Fragen auf.

Nur den Sinn dahinter hat sie noch nicht kapiert: „Wo soll der denn Signal geben - bei der Polizei, in der Küche, beim Nachbarmädchen?“ In 15 Jahren kam es zwar noch nie vor, doch was, wenn die Notfall-Klingel einmal läutet? „Da bin ich nicht kompetent.“

Der Notfallknopf ist nur eine von diversen baulichen Umbaumaßnahmen. Prostitutionsstätten brauchen künftig auch getrennte Duschen, geeignete Aufenthalts- und Pausenräume, Schließfächer sowie getrennte Arbeits- und Schlafräume.

Vor allem die zusätzlichen Übernachtungsmöglichkeiten sprengen den Kostenrahmen von Bordellbetreiber Lothar Schreiber* (45) bei weitem: „Seit Jahren kann ich mir keinen neuen Mercedes leisten.“ Noch sucht er nach einer Lösung. Ein Zimmer mit Doppelstockbetten ist undenkbar. „Die Mädchen brauchen Privatsphäre.“

Die Rechnung ist einfach: Mehr Ausgaben verursachen höhere Kosten. Mandy und ihre Kolleginnen wollen die Preise ab Juli deshalb um 20 Prozent erhöhen.

Künftige Pflichten der Bordellbetreiber

Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
Bordellbesitzer müssen bald einige Auflagen mehr erfüllen.
  • Kondome, Gleitmittel und Hygieneartikel müssen auf den Zimmern bereitstehen. Okay, nur welche Marke, grübeln die Bordellbetreiber: Durex, London, Billy Boy? Wie bei Zahnpasta sind die Verträglichkeiten auch bei den Präsern und Gleitmitteln individuell.
  • Bordellbetreiber müssen auf die Kondompflicht durch Kunden und Prostituierte hinwirken. Ein gut sichtbares Schild aufhängen ist sicher nicht das Problem. Aber was erwarten die sächsischen Behörden sonst? Sollen Puff-Mütter jetzt Videokameras aufhängen oder Stichproben durchführen
  • Die Arbeitsräume dürfen von außen nicht mehr einsehbar sein. Wie sollen wir jetzt lüften, fragen sich die Bordellbetreiber. Dürfen die zuklebten Fenster überhaupt noch geöffnet werden?
  • Prostituierte dürfen nicht mehr in ihren Arbeitsbetten übernachten. Bordellbetreiber brauchen jetzt zusätzliche Schlafmöglichkeiten. Doch wie will man die Arbeitszeiten prüfen. Müssen Liebesdamen jetzt einen „Fahrtenschreiber“ führen, um ihre Ruhezeiten nachzuweisen - etwa so wie LKW-Fahrer?

Schwieriger „Gummi-Paragraf“

Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.
Die Kondom-Pflicht ist nicht leicht prüfbar.

Die Kondompflicht lässt sich praktisch nicht überwachen.

Mitarbeiterinnen des Ordnungs- oder Gesundheitsamtes müssten sich als Sexarbeiterin ausgeben, um die Freier zu kontrollieren. Dies wäre aus logistischen und ethischen Gründen nicht umsetzbar.

Auf Verstöße des Werbeverbots für sexuelle Dienstleistungen ohne Kondom und auf Anzeigen können die sächsischen Behörden aber durchaus reagieren.

Ob solche Anzeigen zu Bußgeldverfahren führen, ist jedoch unklar. Denn meist handelt es sich um intime Situationen ohne Zeugen.

Fotos: Imago, 123RF

Komischer Geruch tritt aus, dann macht Feuerwehr Schock-Fund! 2.969 Suhler Frauen bekommen für ihre Popo-Webung Unterstützung von den Männern 88 Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.399 Anzeige Mit Baseballschlägern und Äxten: Massenschlägerei vor Ex-Hotel 502 Achtung, Polizeiruf! So lästert das Netz über die Polit-Retusche der ARD 2.466 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 8.485 Anzeige Betonteile auf Gleisen sorgen für Unfälle und Evakuierung 216 Geiselnehmer in Bochum war Polizist und drohte mit Wasserstoffbombe! 2.329 Zwei Frauen fielen ihm zum Opfer: Polizei schnappt Sexualstraftäter 404 Sexy Girl zieht sich aus, um in See zu springen: Das geht richtig schief 8.182 18-Jähriger tickt in ICE aus: Polizist will helfen und bezahlt das teuer 3.835
Pferd geht durch: Kutschfahrt wird zur Horror-Tour 130 Wegen Serien-Aus: "Lindenstraße"-Produzenten stinksauer auf ARD 1.325
Brutale Beziehungstat: 39-Jährige sticht Ehemann in Wohnung nieder 2.777 Nackte Frauen bei Gedenkmarsch Rechsextremer verprügelt! 7.061 Gigantische Hanfplantage in Wuppertaler Fabrik entdeckt 1.294 Jenny Elvers ist zurück in ihrem Element 1.608 Tiefer Fall: Ex-Fußballstar Paul Gascoigne wegen sexueller Nötigung angeklagt! 556 Sperrungen wegen Bauarbeiten am Hauptbahnhof Halle (Saale) 346 Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt: So lange geht er ins Gefängnis 719 Diskriminierung? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Paris Saint-Germain! 695 Studentin eine Nacht lang von Mitbewohner gequält und misshandelt 2.682 Polizei macht diesen fetten Fund in einem Smart 168 Von wegen Frauen! Bauern suchen Urlaub 2.377 Ungewohnt offen: So sehr schwärmt Herbert Grönemeyer von neuer Frau! 795 Usedom: Wölfe erobern jetzt auch beliebte Ferieninsel 1.924 Markus Söder auf Kuschelkurs mit CDU in Berlin: "Stabil mit Stil" 98 Streit unter Truckern eskaliert: Mann (44) schwebt in Lebensgefahr 1.374 AfD-Politiker: "Wir dürfen Deutschland nicht mit Afrikanern überfluten" 13.834 Panische Angst vorm Tattoo: Hypnotiseur soll Carmen Geiss helfen 841 "Schnick, Schnack, Schnuck: Schiris stehen bestraftem Kollegen bei 858 BVB droht der Abgang von Pulisic! Nachfolger bereits im Fokus 1.927 Arnd Zeigler im TAG24-Interview: "Die Derbys waren immer Fußball-Feiertage!" 326 Im Drogenrausch: Sohn sticht mit Messer auf schlafenden Vater ein 845 Schrecklich: Kleinkind bleibt mit Fingern in Rolltreppe stecken 1.521 Was bringt die Strafsteuer für Flüchtlingshelfer? 2.076 Restaurant-Besucher sieht Mutter mit Kind auf dem Rücken und fotografiert sie sofort 5.799 Frau in ihrem Garten durch Schuss getötet: Was hat ein Jäger damit zu tun? 1.460 Unfassbar betrunken: Frau tankt so viel, dass Alkoholtest-Gerät versagt 3.219 Seit fünf Tagen verschwunden: Wo ist die 15-Jährige Lea? 8.182 Ermordeter Khashoggi: Deutschland stoppt Waffenlieferung nach Saudi-Arabien 460 Hype vorbei? Apple senkt Produktions-Zahl von iPhones 679 Heiße Küsse! Hat Lena Gercke einen Neuen? 1.669 Betrunkene Obdachlose pöbeln Mann an und gehen mit Eisenstange auf ihn los 970 Rasante Verfolgungsjagd nach zwölf Stunden und zwei gerammten Polizeiautos gestoppt 1.866 Sohn hat 4,0 Promille intus und terrorisiert eigene Mutter 3.621 Acht Menschen im Auto, die Koffer auf dem Dach: Polizei stoppt diesen Wagen 3.822 Diebe brechen in Gartenlaube ein und hinterlassen verwirrende Überraschung 2.235 Fähren auf Rhein bei Köln und Leverkusen müssen Betrieb einstellen 168