Die beliebtesten Orte für Sex auf der Weihnachtsfeier

Nicht selten entwickelt sich die betriebliche Weihnachtsfeier zur verruchten Kontaktbörse.
Nicht selten entwickelt sich die betriebliche Weihnachtsfeier zur verruchten Kontaktbörse.

Advent, Advent... die Zeit der Weihnachtsfeiern ist längst angebrochen. Die zwanglose Atmosphäre, Glühwein in rauen Mengen… da kann es oft ganz schön unartig werden!

Eine neue Studie belegt: Jeder Dritte hat es bereits auf der Weihnachtsfeier getan – Sex mit dem Kollegen oder der Kollegin.

An den nächsten Tag wird da erst mal genauso wenig gedacht, wie an den Partner zuhause: Laut dem Portal „FirstAffair.de“ sind 34% der Deutschen schon einmal auf der Weihnachtsfeier fremdgegangen, aus jedem zweiten Seitensprung entwickelte sich eine Affäre.

Wo die sinnliche Weihnachtszeit zu zweit stattfindet? Hier die Top-5:

Platz 5: 15% der Befragten locken das Objekt der Begierde ins eigene Büro. Dort geht es dann auf dem Schreibtisch heiß her!

Das altbekannte Büro wird nach dem fünften Glühwein oft zur sexuellen Spielwiese.
Das altbekannte Büro wird nach dem fünften Glühwein oft zur sexuellen Spielwiese.

Platz 4: Der eigene Arbeitsplatz verzaubert nicht gerade mit Eleganz? Dann ab zum Chef! 16% treiben es dort bunt.

Platz 3: Klammheimlich geht es für 18% in die Abstellkammer. Nur die Verhütung sollte man zwischen Schaufel und Besen nicht vergessen.

Platz 2: 21% der Partygäste lieben den Nervenkitzel und gehen im Konferenzraum aufs Ganze.

Platz 1: Am beliebtesten: Das Gebäude gleich ganz verlassen. Ein Viertel der Befragten nimmt das Dessert auf dem Parkplatz ein.

Und wer hat eigentlich die besten Chancen, jemanden auf der Weihnachtsfeier zu vernaschen? Während es im Bildungs- und Gesundheitssektor eher wenig Zweideutigkeiten gibt, stehen die Chancen für Informatiker gut! Mit 76% Wahrscheinlichkeit wird auf IT-Weihnachtsfeiern nicht lange gefackelt.

40% der Frauen träumen davon, auf der Weihnachtsfeier den Chef zu vernaschen.
40% der Frauen träumen davon, auf der Weihnachtsfeier den Chef zu vernaschen.

Trotz der vielen stillen Örtchen, die das Büro bietet, besteht jedoch immer das Risiko erwischt zu werden! Was tun? 39% würden einfach weitermachen.

Richtig peinlich wäre so etwas nur 2% der Befragten: Sie würden sogar den Arbeitsplatz wechseln.

24% beweisen komplette Enthemmtheit und würden den Störenfried einfach zum Mitmachen auffordern.

Ist die Stimmung noch so feucht-fröhlich, sollte man sich trotzdem der Konsequenzen bewusst sein.

Denn der nächste Arbeitstag bricht in ein paar Stunden an. Wenigstens ist es dann wieder ein Jahr hin bis zur nächsten Weihnachtsfeier…

Fotos: dpa (1), Screenshots Youtube/Networld Projects GmbH (3)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0