Sie war die "Traumfrau des Ostens"





Annekathrin Bürger (79) im Garten 
ihres Hauses in Köpenick: Im Frühsommer will sie hier ihren 80. Geburtstag 
nachfeiern.
Annekathrin Bürger (79) im Garten ihres Hauses in Köpenick: Im Frühsommer will sie hier ihren 80. Geburtstag nachfeiern.  © dpa/Jens Kalaene

Berlin - Die Franzosen hatten Brigitte Bardot, in der DDR gab es Annekathrin Bürger. Morgen wird die einst als „Traumfrau des Ostens“ gefeierte Schauspielerin 80 Jahre alt. Ein stolzes Alter - als Oma will sie sich aber dennoch nicht sehen.

„Ich fühle mich wie 50 und sehe wie 70 aus“, sagt sie und lacht.

„Ich bin nun mal kein Großmutter-Typ.“ In der DDR wurde Bürger mit Filmen wie „Eine Berliner Romanze“, „Wolf unter Wölfen“, „Königskinder“ und „Hostess“ berühmt.

Nach der Wende begeisterte sie das Publikum unter anderem als Freundin Frederike des Leipziger „Tatort“-Kommissars Ehrlicher (Peter Sodann). Von Beginn ihrer Karriere an spielte Bürger auch Theater - davon allein mehr als 40 Jahre an der Berliner Volksbühne.

Und wie fühlte es sich an, als ostdeutsche Bardot zu gelten?

„Das war schon irgendwie schmeichelhaft“, sagt Annekathrin Bürger. „Ich fand Brigitte Bardot sehr schön, aber ich war anders. Mein Vorbild war eher eine Schauspielerin wie Simone Signoret.“ Bürgers Markenzeichen hat sie sich bewahrt: Eine Mischung aus Natürlichkeit und Naivität, Selbstironie und Herzensgüte, Bodenständigkeit und Glamour.

Jetzt mit 80 denkt die quirlige Schauspielerin noch lange nicht ans Aufhören: „Das ist ja langweilig! Wie schrecklich!“ Bürger nimmt immer noch gerne Rollen an, schreibt Gedichte und tourt mit musikalischen Lesungen durch die Lande.

Ihren Geburtstag feiert die Schauspielerin mit ihrer Familie. „Wir gehen essen und stoßen nachts um zwölf an. Dann können wir alle ins Bett gehen...“ Die große Party soll bei besserem Wetter steigen - im Juni mit allen Freunden und Kollegen im Garten ihres Berliner Hauses.

Ihre Hauptrolle in „Wolf unter Wölfen“ (1965) an der Seite von Armin 
Müller-Stahl bescherte Annekathrin 
Bürger große Popularität.
Ihre Hauptrolle in „Wolf unter Wölfen“ (1965) an der Seite von Armin Müller-Stahl bescherte Annekathrin Bürger große Popularität.  © Archiv

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0