Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise Neu Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer Neu Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft Neu Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 1.980 Anzeige
8.328

Schwere Vorwürfe: Kim-Cheerleader dienen als Sexsklavinnen

Geflohene Ex-Soldatin packt über Nordkorea-Regime aus

Sie sollten bei Olympia gute Laune verbreiten. Nach den Spielen erwartet über 200 Kim-Cheerleaderinnen eine Sex-Hölle.
Kim Jong-un schickte über 200 Cheerleaderinnen zu den Olympischen Spielen
Kim Jong-un schickte über 200 Cheerleaderinnen zu den Olympischen Spielen

Pyeongchang - Lächeln, winken, singen: Bei den Olympischen Spielen in Südkorea sollten mehr als 200 junge Nordkoreanerinnen gute Laune verbreiten. Ihr eigenes Schicksal holt sie nach dem Ende der Spiele nun aber unerbittlich ein.

Wie die geflohene Ex-Soldatin Lee So-yeon gegenüber dem US-amerikanischen Sender "Bloomberg" berichtet, sollen die jungen Frauen in ihrer Heimat vom Regime von Diktator Kim Jong-un auf schwerste Weise sexuell missbraucht werden.

So seien ihre Landsfrauen Mitglieder, die von der Führungselite von Hand ausgewählt wurden, der so genannten "Pleasure Squad". Ihre Aufgabe sei es als Teil dieser "Vergnügungs-Truppe" unter anderem, die Führungselite des Landes zu unterhalten - und das vor allem auf sexueller Ebene.

"Ihnen wird befohlen, sich zu entkleiden. Ob sie wollen oder nicht", erklärte So-yeon. "Sie müssen mit ihrem Körper dienen. Sie müssen auf Partys sexuelle Dienste leisten."

Auch physische Schmerzen und andere Demütigungen müssten die jungen Frauen laut So-yeon auf den täglich stattfindenden Feiern immer wieder über sich ergehen lassen.

So-yeon selbst war bereits im Jahr 2008 nach zehn Jahren Dienst in der Armee die Flucht aus Nordkorea gelungen. Seitdem lebt sie in Südkorea und setzt sie sich dafür ein, auf die schrecklichen Umstände in ihrer Heimat aufmerksam zu machen.

In PyeongChang sorgten rund 200 nordkoreanische Cheerleaderinnen für Stimmung
In PyeongChang sorgten rund 200 nordkoreanische Cheerleaderinnen für Stimmung

Entsendung als Zeichen des guten Willens

In Südkorea war den jungen Frauen von den Qualen in der Heimat nichts anzumerken. Gekleidet in einheitlich roter Sportkleidung sowie mit rot-weißen Mützen und Vereinigungsfähnchen bewaffnet klatschten, sangen und tanzten die Cheerleaderinnen. Die Stimmung auf den Rängen dürfte ganz nach dem Geschmack des Regimes gewesen sein.

Vom Regime aus dem Norden wurde die Entsendung und die damit verbundene Annäherung an Südkorea entsprechend mit einer großabgelegten Propaganda begleitet. Über das Schicksal der jungen Frauen nach den Olympischen Spielen dürfte jedoch eher der Mantel des Schweigens gehüllt werden.

Fotos: DPA

Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! Neu Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen Neu Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.281 Anzeige Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden Neu Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer Neu
Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! Neu Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert Neu Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! Neu Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt Neu Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts Neu
Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! Neu Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" Neu Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin Neu Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 1.258 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 2.491 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 978 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 1.814 Clans-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 775 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 41 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 408 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 856 Lisa Wagner im Höhenflug: Kommissarin Heller krallt sich neuen Rekord 383 Comedian Bülent Ceylan träumt von Film-Karriere und ernsten Rollen 86 Kuriose Szene: Regionalliga-Partie muss aus diesem Grund unterbrochen werden 2.754 Bayern bangt: So steht es vor CL-Kracher gegen FC Liverpool um Kingsley Coman 166 Hummel auf dem Boden? Sofort eingreifen, denn es geht um so viel 3.505 Beliebter TV-Moderator Marco Heinsohn stirbt mit nur 49 4.055 "Wirklich Ballett": Riesiges Kraftwerk in Schutt und Asche gesprengt 2.332 Update Gute Aussichten? Das hält das Wetter für kommende Woche bereit 4.812 Mann will sich übergeben und wird von S-Bahn tödlich erfasst 1.632 Leiche entdeckt! Wer kennt diese Frau? 8.937 Als der Strom ausfällt, riechen Nachbarn plötzlich was Schreckliches 1.708 Sarah Lombardi und Pocher planschen in der gleichen Badewanne! 2.277 Hamburger Film sahnt auf Berlinale Preis ab 74 Polizist baut Unfall mit zehn verletzten Beamten 1.281 Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist 2.241 Gasaustritt, Explosionsgefahr: Nachbarschaft wird evakuiert 169 Terrorvorwürfe in der Türkei wegen Facebook-Posts: Adnan S. darf nach Hause 145 Schock! Haus von Fußball-Star Boateng während Spiel ausgeraubt 554 In Papiertonne geworfen: Mit diesen Videos begann Katja Krasavices Karriere 1.488 "Verschleppen und verhindern": CDU-Strobl mahnt die Grünen zur Verantwortung 490 Vier Meter tief gestürzt: Faschingsumzug endet dramatisch 780 Herzergreifend! Freunde und Verwandte nehmen Abschied von Fußball-Star Sala (†28) 986 Rätselraten um massenhaftes Vogelsterben an der Nordsee geht weiter 552 Not-OP: Mann in Bar auf Hohenzollernring niedergestochen! 445 Bayern-Spiel im Iran aus dem TV verbannt: Der Grund ist skurril 1.712 Eure Chance: Jennifer sucht bei DSDS einen Kuschel-Kerl 688 Frau mit Messer brutal attackiert: Verdächtiger von Polizei verhaftet 6.105 Update Markus Lanz erhebt schwere Vorwürfe gegen Trödelshow "Bares für Rares" 10.220