Schwächeanfall im TV: So geht es Sophia Wollersheim nach ihrer schlimmsten OP!

Erst kürzlich ließ sich Sophia Wollersheim (29) vier Rippen herausnehmen, nur um eine möglichst schmale Taille zu bekommen.
Erst kürzlich ließ sich Sophia Wollersheim (29) vier Rippen herausnehmen, nur um eine möglichst schmale Taille zu bekommen.

Los Angeles - Ihr großer Traum: Eine echte Ikone werden - koste es, was es wolle. Und scheinbar kommt Sophia Vegas (Wollersheim) ihrem Traum immer nähe. Mit furchtbaren Folgen!

Gegenüber Red bestätigte die 29-Jährige nun, was bereits vermutet wurde (TAG24 berichtete): "Ich hab mir meine Rippen entfernen lassen, zwei pro Seite." Und das Ganze klingt nicht nur verdammt unangenehm, die Blondine gibt sogar selbst zu: "Das war für mich die schlimmste Operation in meinem ganzen Leben."

Und das, obwohl die Ex von Bert Wollersheim schon eine Reihe an Beauty-OPs hinter sich hat, von Brust-Vergrößerung bis Eigenfett-Po-Lifting.

Vier Rippen-Entfernungen waren dann aber selbst für die OP-erprobte Sophia ein bisschen zu viel des Guten. Ihr Interview mit red musste sie sogar unterbrechen, um eines ihrer beiden Korsetts zu lockern. Die Schmerzen seien einfach zu groß gewesen.

Für den äußerst gefährlichen Eingriff musste Sophia sogar extra bis nach Amerika reisen. Hierzulande ist es nämlich verboten. eine solche Operation nur aus ästhetischen Gründen durchzuführen.

Die OP sei die schlimmste in ihrem Leben gewesen.
Die OP sei die schlimmste in ihrem Leben gewesen.

Eine Frage, die sich dabei natürlich viele stellen: Warum setzt sich die junge Frau einem solchen Risiko aus?

Erst vor wenigen Tagen gestand ihr Ex-Mann auf Facebook, dass er sich selbst in der Schuld sehe. In ihrer gemeinsamen Anfangszeit habe er öfter "geflachst und gesagt 'du hast eine Taillie wie ein Benzinkanister'". "Ich bin schockiert und falls ich das bei ihr ausgelöst habe fühle ich mich unendlich schuldig und mache mir große Vorwürfe", gibt er zu.

Dass sie mit ihrem Drang zu körperlichen Veränderungen etwas zu weit geht, scheint Sophia auch selbst bewusst zu sein. "Natürlich, ich bin total süchtig nach Schönheitsoperationen, sonst würde ich das ja gar nicht machen", gibt sie zu, "Ich versuch aber immer noch, dass es im Verhältnis bleibt."

Nach dieser Aussage muss sie sogar selbst ein wenig schmunzeln: "Gut, das Verhältnis ist definitiv nicht mehr gegeben, das weiß ich auch. Ist eigentlich Bullshit, was ich hier erzähle", lacht sie, "Aber, ich meine, ich hab's überlebt."

Worte, die in wahren Fans der DJane sicher ein mulmiges Gefühl zurücklassen. Bleibt zu hoffen, dass die 29-Jährige am Ende eben doch weiß, wo ihre körperlichen Grenzen liegen und sich im richtigen Moment entschließt, sich mit dem Ergebnis ihrer Operationen zufrieden zu geben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0