So wurde Stephanie Stumph zur Texterin für Helene Fischer

Inmitten von sexy Tänzern präsentiert Helene Fischer (32) ihr „Herzbeben“ 
beim Finale von „Germany’s Next Topmodel“.
Inmitten von sexy Tänzern präsentiert Helene Fischer (32) ihr „Herzbeben“ beim Finale von „Germany’s Next Topmodel“.  © DPA

Dresden - „Ich bin helenisiert“ - Schauspielerin Stephanie Stumph (32) ist ein absoluter Fan von Schlager-Superstar Helene Fischer (32).

Für sie schrieb die Dresdnerin den neuen Hit „Herzbeben“. In der aktuellen „SuperIllu“ erzählt die TV-Kommissarin („Der Alte“), wie es dazu kam.

„Ich habe eine Liste mit Dingen, die ich einmal lernen möchte, bzw. Dingen, die ich mir im Leben erfüllen möchte“, verrät Stephanie. Auf dieser Liste steht: einen Song für Helene Fischer schreiben. „Da das nicht so einfach ist, habe ich mit Punkt drei auf meiner Liste angefangen: dem Häkeln.“

50 Häkelmützen später traute sich Stephanie. Als Helene Fischer 2014 mit „Atemlos“ die Charts stürmte, hat Stephanie sie sehr genau beobachtet. „Ich wollte einen Song für Helene schreiben, so wie ich sie sehe: stark, sexy und lebensbejahend. Eine Frau, die weiß, was sie will.“

Gesagt, getan. Aber einfach war’s nicht. Immerhin wurden Helene für ihr neues Album rund 1000 Songs zugeschickt. „Dass Helene Fischer ‚Herzbeben‘ singt, macht mich stolz“, gesteht die Schauspielerin. Bei der Henne-Verleihung 2007 haben sich die beiden starken Frauen kennengelernt - beide waren für die Kategorie „Aufsteiger“ nominiert.

Helene sahnte den Preis ab. Stephanie verdrückte die Tränen. „Ich habe Helene den Preis gegönnt.“ Vom „Herzbeben“-Hit profitieren nun beide.

Multitalent Stephanie Stumph (32) - Musik gehört zu ihrem Leben. Sie spielt 
Klavier und ein wenig Gitarre.
Multitalent Stephanie Stumph (32) - Musik gehört zu ihrem Leben. Sie spielt Klavier und ein wenig Gitarre.  © Eric Münch

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0